Bitcoin-Wale verkaufen Bitcoin für “Aufmerksamkeit”

0
81


Bitcoin (BTC)-Wale neigen dazu, große Mengen BTC auf den Markt zu dumpen, wenn es ruhig zugeht, um Aufmerksamkeit zu erregen.

Das war die Schlussfolgerung von Ki Young Ju, dem CEO der On-Chain-Analysefirma CryptoQuant. Am 16. Juni hat er den jüngsten Bitcoin-Kurstrend betrachtet.

“Geldflussverhältnis” zeigt deutliches Bitcoin-Kursmuster

Laut Ki sage eine langfristige Korrelation zwischen der Nutzung des Bitcoin-Netzwerks auf Börsen und der Kursentwicklung viel über das Verhalten der Wale aus. 

Das Geldflussverhältnis zeigt, wie viele gesendete Bitcoins on-chain mit einer Börse im Zusammenhang stehen.

Das Geldflussverhältnis lässt darauf schließen, dass je höher Kurs ist, desto mehr Börsen die Bitcoin-Blockchain verwenden.

Ki hob die Aktivität im März, als das BTC/USD-Paar rapide auf ein Tief von 3.600 US-Dollar fiel, als ein Beispiel hervor, das diese Theorie bestätigt. 

“Am 13. März erreichte die Netzwerknutzung für Ein- und Auszahlungen an allen Börsen 24 Prozent und ging dann weiter zurück”, wie er erklärte.

Laut CryptoQuant-Daten ergab sich am 13. März ein BTC/USD-Kurs von 5.611 US-Dollar und ein Geldflussverhältnis von 0,24. Seither ist der Preis gestiegen, während das Verhältnis gesunken ist. 

Geldflussverhältnis auf Bitcoin-Börsen. Quelle: CryptoQuant/ Twitter

Wale wollen Aufmerksamkeit

Das bedeutet auch, dass Wale dazu neigen, heimlich bei niedrigen Kursen zu akkumulieren und dann auffällig zu verkaufen. Ki fügte hinzu:

“Meiner Meinung nach scheinen die Wale #BTC zu verkaufen, wenn es auf Börsen ruhig ist. Sie wollen damit die Aufmerksamkeit anderer Investoren auf sich ziehen, indem sie Kurseinbrüche verursachen.”

Wie Cointelegraph berichtete, gab es in den vergangenen zwei Wochen immer mehr Bedenken aufgrund einer Verkaufsdruckwelle, die sich an den Börsen aufbaut. 

Dieser Druck löste innerhalb weniger Stunden einen Einbruch um 800 US-Dollar aus. Ähnliche Bedenken in Bezug auf einen kurzfristigen Massenausverkauf bestehen auch bei den Aktien. 

Trotz der “Entkopplung” vom Makro-Markt reagiert Bitcoin nach wie vor empfindlich auf größere Bewegungen, wie ein kurzer Einbruch auf unter 9.000 US-Dollar am Montag belegte, der sich mit einem Einbruch der Aktienmarkt-Futures deckte.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here