Bitcoin-Wale diktieren BTC-Spanne und bieten Orientierung

0
39


Bitcoin (BTC) hat im Mai und Juni Long- und Short-Händler enttäuscht. Aber Daten deuten darauf hin, dass der Handel mit Bitcoin “einfacher” sein könnte, als viele sich vorstellen.

Laut der On-Chain-Analyse von Whalemap haben die Bitcoin-Wale die Marktentwicklung in den letzten Wochen fast vollständig bestimmt.

Wale lassen Bitcoin auf 30.000 US-Dollar feststecken

Aus einer aktuellen Analyse vom 7. Juni geht hervor, dass die lokalen Höchst- und Tiefststände von BTC/USD mit einer erhöhten Walaktivität zusammenfielen.

Wenn die größten Bitcoin-Wallets sich entscheiden, zu kaufen oder zu verkaufen, reagiert der Kurs entsprechend. Leute, die ihr Risiko beim Handel auf den kurzen Zeiträumen reduzieren wollen, können sich daher an den populären Wal-Niveaus orientieren.

“Es könnte nicht leichter sein”, wie Whalemap auf Twitter zusammenfasste.

Bitcoin-Zuflüsse in Wal-Wallets, kommentierter Chart. Quelle: Whalemap/ Twitter

Wie Cointelegraph berichtete, sind einige Wale interessanter als andere. In der vergangenen Woche hat eine solche Wallet auf Binance mit einer Reihe von Käufen und Verkäufen zur engen Spanne bei Bitcoin beigetragen.

“Dieser Binance-Wal hat in den letzten zwei Wochen jedes lokale Hoch/Tief bestimmt”, wie der bekannte Analyst Credible Crypto am 8. Juni auf Twitter erklärte.

“Ich habe ihn kommen und gehen sehen. Kauft bei den Tiefstständen, stoppt den Kurs bei den Höchstständen. Er hat kürzlich 2.000 BTC (60 Millionen US-Dollar) auf den lokalen Tiefstständen bei 29.200 US-Dollar gekauft und dann kam es zu diesem Pump, den wir jetzt sehen.”

Dieser “Pump”, genau wie der davor in der Woche, war nur von kurzer Dauer. BTC/USD erreichte eine bestimmte Grenze, kehrte dann um und verlor praktisch den kompletten Zuwachs, wie Daten von Cointelegraph Markets Pro und TradingView zeigen.

BTC/USD 1-Stunden-Kerzenchart (Bitstamp). Quelle: TradingView

“Nervig”: Aktienkorrelation übt weiter Druck auf BTC aus

Da die Inflation und makroökonomischen Situation wohl erst mal so bleiben wird, ist der Optimismus auf eine Wendung des Trends gering.

Während die Wale den Kurs in einer Spanne halten, sind Händler von der Korrelation von Bitcoin mit dem Aktienmarkt allmählich genervt. 

Auch die Aktien dürften kurzfristig keine Erholung verzeichnen, wie der Kommentator Bob Loukas am 7. Juni erklärte. Grund dafür ist die Straffung der Geldpolitik weltweit.

“Ich sehe (noch) keinen makroökonomischen Katalysator für eine Bodenbildung bei Aktien. Wie gesagt, es sieht nach einem zyklischen Bärenmarkt aus, der mehr Zeit braucht”, wie er kommentierte.

“Die Kursentwicklung beim Zyklus bestätigt eine Abwärtsbewegung in den Sommermonaten. Ich bin froh, dass ich mich geirrt habe. Bei dieser Rallye bin ich vorsichtig.”

Die Ansichten und Meinungen, die hier aufgeführt werden, sind ausschließlich die des Autoren und spiegeln nicht zwangsläufig auch die Ansichten von Cointelegraph.com wieder. Jedes Investment und jeder Handel gehen mit Risiken einher und Sie sollten gut recherchieren, bevor Sie eine Entscheidung treffen.

Melde dich bei unseren Sozialen Medien an, um nichts zu verpassen: Twitter und Telegram – aktuelle Nachrichten, Analysen, Expertenmeinungen und Interviews mit Fokus auf die DACH-Region.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here