Bitcoin verzeichnet kurzzeitige Spitze: Analysten erwarten baldigen BTC-Anstieg

0
11


Bitcoin (BTC) verzeichnet am 24 November weiter plötzliche Kursausschläge. Kurzzeitig konnte die Kryptowährung auf über 57.400 US-Dollar steigen.

BTC/USD 1-Stunden-Kerzenchart (Bitstamp). Quelle: TradingView

Analyst: 2021 weist immer noch bullisches Muster auf

Aus Daten von Cointelegraph Markets Pro und TradingView geht hervor, dass das BTC/USD-Paar weiter sehr volatil ist und sich am Mittwoch in einer bekannten Spanne hielt.

Das Paar hat auf der Börse Bitstamp in den letzten 24 Stunden ein Hoch von 57.875 US-Dollar erreicht. Dieses Niveau konnte allerdings nicht gehalten werden, da die Käuferunterstützung in Richtung 60.000 US-Dollar immer noch schwach ist.

Der Markt entwickelte sich insgesamt wenig beeindruckend. Einige Analysten haben weitere Ähnlichkeiten zwischen 2021 und vorherigen Bullenmärkten aufgezeigt.

Der beliebte Twitter-Analyst TechDev konzentrierte sich auf die Fibonacci-Niveaus und das Verhalten von Bitcoin im Zusammenhang mit diesen. Dieses Jahr hat er sich nicht anders verhalten, als in anderen Jahren.

Diese Analyse unterstützt die Prognose, dass die Spitze des aktuellen Zyklus bei etwa 300.000 US-Dollar liegen würde.

Zuvor stimmte TechDev zu, dass es für Bitcoin und seinen RSI “fast schon an der Zeit” sei, wieder zu steigen.

Der Trader Pentoshi bestätigte unterdessen, dass der Kurs wieder auf 60.700 US-Dollar klettern und dieses Niveau halten sollte, wenn man Long-Positionen plant.

“Bisher waren die Verkäufer sehr schwach bei den Tiefs”, wie er auf Twitter erklärte.

Zcash: Stärkere Entwicklung als Top-10-Coins

Während Bitcoin sich eher ruhig verhielt, haben Altcoins deutlichere Bewegungen verzeichnet.

In diesem Zusammenhang: “The Sandbox”-Token SAND: Anstieg um 260 Prozent im November

Ether (ETH) ist bei Redaktionsschluss um 4,7 Prozent auf 4.290 US-Dollar gestiegen und hat damit unter den Top-10-Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung die beste Entwicklung verzeichnet.

ZEC/USD 1-Stunden-Kerzenchart (Coinbase). Quelle: TradingView

Unter den großen Token hat Zcash (ZEC) mit 26 Prozent den größten Zuwachs verzeichnet. Das ist auf Twitter-Kommentare von Barry Silbert, Gründer und Chef des Investmentriesen Digital Currency Group zurückzuführen.

Silbert ist bekannt dafür, dass er Andeutungen macht, in was er als nächstes investiert. Er hat am Mittwoch versucht, den Bitcoin-Kurs etwas in die Höhe zu treiben.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here