Bitcoin steigt auf 150.000 US-Dollar und Ether auf 9.000 US-Dollar

0
83



Der Mitbegründer des Kryptowährungsanalyse-Unternehmens Blockfyre glaubt, dass es wieder einen Bullenlauf geben werde, der Bitcoin (BTC) auf 150.000 US-Dollar steigen lassen werde.

In einem Tweet vom 4. Juni schlug Simon Dedic vor, dass dieses Wachstum sich nicht auf den gesamten Kryptowährungsmarkt beziehen werde, obwohl auch die solideren Altcoins eine beeindruckende Kursentwicklung verzeichnen sollen.

Keine erneute Krypto-Manie wie 2017

Der schnelle Anstieg von Bitcoin auf sein aktuelles Allzeithoch von fast 20.000 US-Dollar im Dezember 2017 ging mit einem Medienrummel um den Kryptobereich einher.

Dazu gab es einen Boom bei Initial Coin Offerings und mit der Angst der Investoren, etwas zu verpassen, wurde buchstäblich jedes Projekt mit Geld beworfen. Dabei spielte immer die Hoffnung mit, dass diese genau wie Bitcoin wachsen würden.

Das wurde zu einer sich selbst erfüllenden Prophezeiung und so ziemlich jeder Altcoin verzeichnete im Jahr 2017 einen beträchtlichen Kursanstieg. 

Anstieg diesmal langsamer

Dedic glaubt zwar, dass das nicht wieder passieren werde, aber er kann sich vorstellen, dass ein Bitcoin-Bullenlauf erneut stattfinden werde und “die wenigen soliden Altcoins steigen lassen wird”.

Er machte sogar Kursprognosen, wie etwa, dass Bitcoin um über 1.400 Prozent auf 150.000 US-Dollar von seinem derzeitigen Kurs steigen werde.

Ether (ETH) soll sich laut Dedic noch besser entwickeln und von derzeit rund 245 US-Dollar um 3.570 Prozent auf 9.000 US-Dollar steigen. Und Binance Coin (BNB) soll um 2.750 Prozent auf 500 US-Dollar steigen.

Größere Zuwächse soll es auch für Chainlink (LINK) und Tezos (XTZ) geben. Beide sollen auf 200 US-Dollar steigen, was einem Zuwachs von je 4.450 Prozent und 6.800 Prozent entspricht.

Aber Dedics Vorhersage für VeChain (VET) übersteigt all diese Prognosen bei weitem. Dieser soll auf 1 US-Dollar steigen. Das bedeutet jedoch einen massiven Anstieg um 14.100 Prozent gegenüber dem derzeitigen Kurs von 0,007 US-Dollar.

VeChain hat sich vor kurzem mit Frischfleischlieferanten in China zusammengetan, um die Rückverfolgbarkeit zu verbessern. Es besteht auch eine Partnerschaft mit der chinesischen Tochtergesellschaft von Walmart, um Lebensmittel nach zu verfolgen.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here