Bitcoin stagniert und Ethereum rückt Allzeithoch näher

0
24


Bitcoin (BTC) liegt weiterhin in einer immer enger werdenden Spanne innerhalb eines Wimpelmusters. Obwohl der Kurs über den gleitenden 20-Tages-Durchschnitt geklettert ist, ringen die Bullen und Bären darum, in welche Richtung der digitale Vermögenswert sich weiterhin bewegen wird.

Daten von Cointelegraph Markets und TradingView zeigen, dass BTC über das Wochenende in einer Spanne zwischen 34.955 und 37.850 US-Dollar lag. Aber Trader, die die Rückgänge kaufen, scheinen weniger überzeugt zu sein.

Kryptowährungsmarkt Tagesentwicklung. Quelle: Coin360

Der JPMorgan Forschungsanalyst Nikolaos Panigirtzoglou betonte kürzlich, wie wichtig es sei, dass Bitcoin bald über die Marke von 40.000 US-Dollar ausbricht, um nicht durch einen Abverkauf von “trendfolgenden” Investoren geschädigt zu werden. Das könne die Korrektur von letzter Woche noch verschlimmern.

Laut Yves Renno, dem Handelsleiter bei Wirex, befinde sich Bitcoin in einer “Konsolidierung über der Marke von 35.500 US-Dollar”, aber Renno sehe immer noch einen insgesamt positiven Trend auf dem Markt.

Renno sagte auch, dass die kürzliche Korrektur tatsächlich als Kaufgelegenheit für große, institutionelle Investoren betrachtet worden sei. Das lässt sich auch durch mehr BTC-Wale und ein “geringes bis durchschnittliches” Miner-Angebot belegen.

Renno sagte, dass Investoren in den kommenden Wochen und Monaten eine “anhaltende Periode hoher Volatilität mit einem positiven Mitteltrend” erwarten sollten. Diese Prognose basiere auf den Geschehnissen am Derivatemarkt.

Er sagte:

“Der Open Interest erreicht immer neue Allzeithochs, was den Markt noch riskanter macht. Denn das impliziert, dass es ein höheres Liquidationsrisiko während einer Korrektur gibt, was wiederum bedeutet, dass Sicherheiten verkauft werden. Das verstärkt normalerweise die Korrekturen.”

BTC/USD 4-Stunden-Chart. Quelle: TradingView

Auch bei Ether (ETH) sieht Renno eine “anhaltende starke Kursdynamik”, angetrieben durch die Lancierung von ETH2 und die geplante Einführung von CME-Futures im Februar. Es wird erwartet, dass ETH2 auch die DeFi-Wirtschaft im Allgemeinen ankurbeln wird, da das gesamte Ökosystem von einer Senkung der Transaktionsgebühren und weniger Rückstaus profitieren wird.

Positive Entwicklungen in Sachen Regulierung

Die Nachricht, dass der zukünftige Präsident Joe Biden Gary Gensler, der zuvor einen Blockchain- und Kryptowährungskurs am MIT unterrichtete, als Vorsitzenden der US-Börsenaufsicht SEC nominieren will, verschaffte dem Krypto-Sektor einen kurzfristigen Stimmungsschub.

Bitcoin wurde auch von Stephen Harper, dem ehemaligen Premierminister von Kanada, sehr gelobt. Harper sagte, dass Bitcoin Teil eines “Korbes von Reservewährungen” sein könnte, die den Dollar ersetzen sollen.

Während der Bitcoin-Kurs stagnierte haben Krypto-Experten prognostiziert, dass Ether ausbrechen und dem parabolischen Anstieg von BTC folgen wird. Ether rückt seinem Allzeithoch derzeit immer näher. Bei Redaktionsschluss liegt der Top-Altcoin bei 1.399 US-Dollar.

Trotz des Rückgangs am Montag ist Polkadot (DOT) weiterhin einer der Altcoins, die am besten abgeschnitten haben. In der letzten Woche konnte er einen Anstieg um 75 Prozent verzeichnen und den XRP überholen. Aktuell liegt DOT bei 16,80 US-Dollar.

BTC/USD-Tages-Chart. Quelle: Coin360

Die Gesamtmarktkapitalisierung aller Kryptowährungen liegt jetzt bei 1,03 Bio. US-Dollar und die Dominanz von Bitcoin beläuft sich auf 65,7 Prozent.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here