Bitcoin liquidiert Short-Positionen im Eiltempo, Kurs erreicht sechswöchiges Hoch

0
33


Bitcoin (BTC) ist am heutigen 26. Oktober auf den höchsten Stand seit Mitte September geklettert, wodurch sich der Kurs gleichsam in Richtung der wichtigen 21.000 US-Dollar-Marke vorschieben konnte.

Bitcoin-Kursdiagramm (Bitstamp). Quelle: TradingView

Liquidationen auf Höchststand

Wie die Daten von Cointelegraph Markets Pro und TradingView zeigen, liegt die marktführende Kryptowährung aktuell bei knapp 20.700 US-Dollar, was einem satten Plus von mehr als 7 % in den letzten 24 Stunden entspricht.

Was als Angriff auf die psychologisch wichtige 20.000 US-Dollar-Marke begonnen hat, hat eine Kaskade an Liquidationen ausgelöst, durch die heute die meisten Short-Positionen im bisherigen Jahr 2022 liquidiert wurden.

Laut den Daten von Coinglass stehen dadurch allein für Bitcoin in den letzten 24 Stunden Liquidationen in Höhe von 550 Mio. US-Dollar zu Buche.

Am gestrigen 25. Oktober wurden zuvor 704 Mio. US-Dollar an Shorts auf dem gesamten Kryptomarkt liquidiert. Am heutigen 26. Oktober stehen schon gegen Mittag 275 Mio. US-Dollar auf dem Tableau.

Liquidationen. Quelle: Coinglass

Alles wie geplant?

Obwohl die Stoßrichtung aktuell also ganz klar wieder nach oben zeigt, halten die Krypto-Analysten überwiegend an ihren geltenden Prognosen fest, die sie durch die momentane Entwicklung bestätigt sehen.

„Die Tatsache, dass es einen klaren Rücklauf gibt, bevor es nochmal aufwärts geht, ist ein gutes Zeichen“, wie Il Capo of Crypto vor wenigen Tagen bereits vorausgesagt hatte:

„Meiner Meinung nach wird es in dieser Woche den Aufschwung auf 21.000 US-Dollar geben. Die wichtigsten Termine sind der 27. Oktober und 2. November (wegen der Leitzinserhöhung). Eine potenzielle Bodenbildung sehe ich Mitte November. Die entscheidenden Marken befinden sich bei 21.000 US-Dollar und 14.000 US-Dollar.“

Bitcoin-Kursdiagramm. Quelle: Il Capo of Crypto/ Twitter

Sein Kollege Credible Crypto meint hingegen, dass der Crash auf 14.000 US-Dollar ausbleibt.

„Seit ich das letzte Mal meine Prognose abgegeben habe, hat sich eigentlich nicht viel verändert: Ich gehe immer noch davon aus, dass wir 2023 ein neues Rekordhoch aufstellen und ich denke nicht, dass wir demnächst bis auf 14.000 US-Dollar abrutschen. Nichtsdestotrotz gehe ich davon aus, dass wir eine abschließende Bodenbildung durchlaufen, bevor es wieder klar nach oben geht. Jetzt warte ich nur noch auf die Bestätigung, dass es so weit ist“, wie der Experte seine Sichtweise erklärt.

Das bisherige Tageshoch bei 20.789 US-Dollar konnte der Bitcoin-Kurs zuletzt am 13. September erreichen.

Bitcoin-Kursdiagramm (Bitstamp). Quelle: TradingView




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here