Bitcoin-Kurs und Aktien steigen nach Trump-Konjunkturpaket für COVID-19

0
105


Die Erholung von Bitcoin von dem heftigen Rückgang der letzten Woche auf 3.700 US-Dollar setzte sich am Dienstag fort. der digitale Vermögenswert kletterte kurzzeitig über die Marke von 5.500 US-Dollar und fiel dann wieder unter 5.400 US-Dollar. Die Verbesserung der Kursentwicklung auf dem Kryptomarkt scheint durch die kürzliche Pressekonferenz im Weißen Haus offenbar einen weiteren Schub bekommen zu haben. Dabei hat der US-Finanzminister Steven Mnuchin bestätigt, dass die Trump-Regierung ein Coronavirus-Reaktionspaket im Umfang von 1 Billiarde US-Dollar unterstützen würde. 

Das Konjunkturpaket soll kleinen Unternehmen, verschiedenen Branchen und Bürgern, die alle von der Verbreitung von COVID-19 betroffen sind, unter die Arme greifen. 

Abgesehen von der Angst vor einer Pandemie, die Millionen von Menschen weltweit bedroht, ist der Stillstand der Weltwirtschaft einer der Hauptfaktoren, die die Aktienmärkte negativ beeinflussen.

Der Markt wartet auf eine entschlossene, klare Botschaft der Weltregierungen, dass man eingreifen werde, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen und auch die schwächelnden Märkte zu stabilisieren. Ein erster Schritt in diese Richtung wurde damit getan.

Kryptomarkt Tageskurschart. Quelle: Coin360

Langsamer und stetiger Anstieg in Richtung 5.500 US-Dollar

Bitcoin liegt weiterhin in der Spanne zwischen 5.050 US-Dollar und 5.400 US-Dollar. Der Kurs stößt bei 5.500 US-Dollar auf Widerstand. In den 1-Stunde- und 4-Stunden-Perioden ist eine Progression höherer Tiefs zu beobachten. Es ist positiv, dass Bitcoin kurz davor zu stehen scheint, 5.400 US-Dollar in eine Unterstützung umzuwandeln. 

BTC/USD 1-Stunden-Chart. Quelle: TradingView

Das würde zumindest eine Konsolidierung des Kurses innerhalb der Spanne der letzten Woche ermöglichen. Diese bewegte sich zwischen 5.200 US-Dollar und 5.600 US-Dollar. Damit können Händler sich für einen Lauf auf 6.000 US-Dollar besser positionieren. 

BTC/USD 4-Stunden-Chart. Quelle: TradingView

Derzeit versucht der Kurs, über den VPVR bei 5.456 US-Dollar zu klettern. Damit könnte ein Tageshoch über 5.638 US-Dollar und 5.973 US-Dollar erreicht werden. 

Wie in einer vorhergehenden Analyse erwähnt, weist der VPVR auf dem Tageszeitrahmen eine Lücke zwischen 6.300 US-Dollar und 7.200 US-Dollar auf. Aber der Kurs müsste den potenziellen Widerstand bei 6.400 US-Dollar durchbrechen, um so weit zu kommen. 

Schwung nimmt zu: Erneuter Fall auf untere Unterstützungen notwendig

BTC/USD 1-Stunden-Chart. Quelle: TradingView

Der Cointelegraph-Mitarbeiter Micheal Van de Poppe postete das folgende Diagramm und erklärte, dass das Testen des Widerstands bei 6.000 US-Dollar und 6.400 US-Dollar die Überkopfliquidität ausnutzen und eine CME-Lücke zwischen 5.900 US-Dollar und 6.000 US-Dollar schließen würde. Van de Poppe erwartet, dass der Bitcoin-Kurs bei 6.000 US-Dollar oder 6.300 US-Dollar zurückfällt. Er erklärte dazu: 

“Für eine vollständige Trendumkehr sollten Anleger im Allgemeinen damit rechnen, dass die niedrigeren Niveaus getestet werden, um einen Doppelboden zu bilden. Ein weiteres Argument wäre eine bullische Divergenz in längeren Zeiträumen. Das impliziert normalerweise eine Bodenstruktur.” 

BTC/USD 4-Stunden-Chart. Quelle: TradingView

In den kürzeren Zeitfenstern können wir sehen, dass der RSI weiter in dem bullischen Bereich aufsteigt. Der MACD ist auf dem 4-Stunden-Chart immer noch bullisch. Das Histogramm des Indikators weist eine Verlangsamung der Dynamik auf, da der dunkelgrüne Balken heller wird und der Gradient geringer wird. 

Man kann auch sehen, dass der Bitcoin-Kurs an Schwung verliert, da die Kerzendochte bei jedem Schluss länger werden und der Kurs zwischen einer VPVR-Unterstützung bei 5.335 US-Dollar und einem Überkopfwiderstand bei 5.450 US-Dollar eingekeilt ist.

Wohin geht Bitcoin als nächstes? 

Auf dem Tages-Chart ist der Bitcoin-Kurs immer noch überverkauft. Der RSI ist in den letzten Tagen allerdings von 15 auf 30 gestiegen. Positiv ist, dass das tägliche Einkaufsvolumen zunimmt, und da das weiterhin der Fall ist, wird Bitcoin eine viel bessere Chance haben, die VPVR-Volumenlücke zu überwinden und auf 7.200 US-Dollar zu steigen.

Falls Bitcoin zwischen 5.500 US-Dollar und 6.000 US-Dollar stark zurückfällt oder die aktuelle Spanne einfach nicht halten kann, sollte der Kurs auf 4.800 US-Dollar zurückgehen, wo es eine Unterstützung gibt. Unter diesem Niveau gibt es Unterstützung bei 4.400 US-Dollar, von wo aus der Kurs sich in der letzten Woche zweimal erholt hat. Schafft der Coin es nicht, über 5.200 US-Dollar zu schließen, wird ein erneuter Anstieg auf die Spanne zwischen 4.800 US-Dollar und 4.400 US-Dollar wahrscheinlicher.

Die Ansichten und Meinungen, die hier aufgeführt werden, sind ausschließlich die des Autoren und spiegeln nicht zwangsläufig auch die Ansichten von Cointelegraph wider. Jeder Investment – und Handelsschritt birgt ein Risiko. Recherchieren Sie gut, bevor eine Entscheidung treffen.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here