Bitcoin-Kurs rutscht unter 20.000 US-Dollar ab – Silvergate-Kollaps sorgt für Unruhe

0
60


Der Bitcoin-Kurs (BTC) ist am heutigen Freitag erstmals seit fast zwei Monaten wieder unter die psychologisch wichtige 20.000 US-Dollar-Marke abgerutscht. Auslöser für den plötzlichen Crash sind wahrscheinlich aktuelle Ankündigungen der US-Regierung und der Kollaps der Silvergate Bank, der wichtigsten Bank der Kryptobranche.

Dabei hat der Bitcoin am 10. März ein zwischenzeitliches Tagestief von 19.821 US-Dollar erreicht, um dann zumindest kurzzeitig über 20.000 US-Dollar zu klettern, ehe es wieder nach unten ging.

Eigentlich hat Bitcoin bisher ein starkes Jahr 2023 hingelegt, brach dann am 3. März dank ersten Unsicherheiten um die Silvergaten jedoch um satte 5 % ein. Davon konnte sich dieser seitdem noch nicht wieder richtig erholen.

Bitcoin-Kurs. Quelle: Cointelegraph Markets Pro

.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here