Bitcoin-Kurs lässt wieder nach, Ethereum bleibt „sehr stark“

0
48


Bitcoin (BTC) ist am heutigen 12. August schon wieder auf dem absteigenden Ast, womit nach einem zweimonatigen Hoch langsam wieder der erwartete Abschwung kommen könnte.

Bitcoin-Stundendiagramm (Bitstamp). Quelle: TradingView

200-Week MA als entscheidende Marke

Wie die Daten von Cointelegraph Markets Pro und TradingView zeigen, ist der Bitcoin-Kurs entsprechend auf ein Tagestief von 23.615 US-Dollar abgerutscht, was einen Rückgang von 5,2 % in den letzten 24 Stunden bedeutet.

Zuvor hatte die marktführende Kryptowährung noch ihren höchsten Stand seit dem 13. Juni eingefahren, der maßgeblich durch die Meldungen begünstigt wurde, dass die Inflationszahlen in den USA inzwischen wieder rückläufig sind und dass die einflussreiche Vermögensverwaltung BlackRock einen Bitcoin-Investmentfonds einführt.

Während einige Beobachter gehofft hatten, dass Bitcoin diesen Schwung mitnehmen kann, um weiter in Richtung 30.000 US-Dollar zu klettern, sind andere vorsichtig geblieben, denn noch scheint ein neuer Abwärtstrend nicht endgültig vom Tisch zu sein.

„Das Volumen lässt nach. Die Bewegungen sind keine Impulse, sondern Korrekturen“, wie der Trader Il Capo of Crypto deshalb warnt. Dem fügt er an:

„Die meisten Leute hoffen auf 28.000 US-Dollar oder mehr, aber die wichtige Marke ist erst mal bei 25.000 – 25.500 US-Dollar.“

In einem weiteren Post bekräftigte er, dass die momentane Kletterpartie noch immer Teil eines anhaltenden Bärenmarktes ist, weshalb die Hoffnungen gedämpft sein sollten.

Sein Kollege Jibon verweist wiederum auf den 200-Week Moving Average (MA) bei 23.000 US-Dollar als entscheidende Marke.

Nachdem diese mit dem aktuellen Höhenflug zurückerobert werden konnte, muss dieser Support am Wochenende nun zwangsläufig halten, um weitere Verluste zu vermeiden. 

„Wenn das 200 MA nicht hält, dann macht euch bereit für neue Verluste“, wie der Trader warnt.

Ethereum bleibt stark

Der Influencer Crypto Ed hält derweil an seiner positiven Prognose für Bitcoin und Altcoin-Marktführer Ethereum (ETH) fest.

Nachdem er bereits den Aufstieg auf 1.900 US-Dollar für den Ethereum-Kurs vorhergesagt hat, sieht der Experte auch für Bitcoin weiterhin einen Sprung über 29.000 US-Dollar im Rahmen des Möglichen.

Im zugehörigen YouTube-Update hat Crypto Ed dahingehend betont, dass bei einem Rücklauf von BTC spätestens bei 23.400 US-Dollar wieder angekauft werden kann.

„Gibt es irgendwas Negatives? Ich denke, nur wenn wir wieder zurück unter 22.000 US-Dollar fallen und diese Marke einem neuen Test unterzogen wird, dann wäre das schlecht“, so Crypto Ed ziemlich optimistisch.

Der Trader TechDev sieht die momentane Kursentwicklung von Ethereum ebenfalls „sehr stark“, denn ETH hat den 20-Week Exponential Moving Average zurückerobert, während Bitcoin noch immer um den 10-Week EMA kämpft.

Ethereum-Stundendiagramm (Binance). Quelle: TradingView




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here