Bitcoin-Kurs hält sich bei 10.500 US-Dollar: Große Verkaufswand droht

0
15


Laut Cole Garner, einem bekannten On-Chain-Analysten, droht eine Verkaufswand in Höhe von 2.800 BTC bei Binance. Der Bitcoin (BTC)-Kurs liegt derzeit bei 10.700 US-Dollar, also entspricht das einem Paket von Verkaufsorders im Wert von 30 Mio. US-Dollar an nur einer Börse.

Auch wenn das nicht unbedingt bedeutet, dass ein unmittelbarer Marktrückgang bevorsteht, deutet es doch darauf hin, dass eine größere Rallye unwahrscheinlich ist. Kurzfristig steht BTC wahrscheinlich einer kleinen Volatilitätsspanne zwischen 10.500 und 11.000 US-Dollar gegenüber. Beides sind wichtige Unterstützungen und Widerstände.

BTC/USD-Chart mit Verkaufswand bei Binance. Quelle: Cole Garner, TradingLite

Schmerzhaftes Szenario für Bitcoin und Top-Kryptowährungen

In den vergangenen zwei Jahren verzeichnete Bitcoin im vierten Quartal rote Zahlen. Einige glauben, das sei eine zyklische Bewegung, während andere vermuten, dass das reiner Zufall sei.

Da das vierte Quartal nun begonnen hat, gibt es mehrere Makrorisiken, die die Dynamik verlangsamen könnten. Darunter etwa die umstrittene Präsidentschaftswahl, der Wirtschaftseinbruch durch die Pandemie und schwächelnde US-Aktien.

Neben den negativen fundamentalen Faktoren, die Druck auf BTC ausüben, deuten die technischen Daten darauf hin, dass ein Ausbruch weiter unwahrscheinlich ist.

Die massive Verkaufswand bei Binance ist dabei nur einer von vielen technischen Gründen, die einen starken Ausbruch unwahrscheinlich machen. Möglicherweise ist das auch der Grund, warum der Bitcoin-Kurs den Widerstand bei 11.000 US-Dollar nicht durchbrechen konnte.

Zumindest konnte Bitcoin in der vergangenen Woche die Unterstützung bei 10.500 US-Dollar energisch verteidigen. Auch die technische Struktur und die Stimmung beim digitalen Vermögenswert sind nicht negativ. Vielmehr sind diese Aspekte eher neutral und deuten auf eine Akkumulationsphase hin.

Aufgrund des jüngsten Bitcoin-Kurstrends und der großen Binance-Verkaufswand könnte es zu einer erneuten Akkumulation kommen, so Garner. Er erklärte:

“Auf Binance gibt es eine 2.800-BTC-Verkaufswand bei 11.000 US-Dollar. Unaufhaltsame Kraft trifft auf das unbewegliche Objekt. Willkommen zur erneuten Akkumulation.”

Die technischen Faktoren könnten dazu führen, dass BTC sich seitwärts zwischen 10.500 und 11.000 US-Dollar bewegt. Leute aus der Branche glauben, dass die Fundamentaldaten von Bitcoin nach wie vor überwältigend positiv seien.

Rafael Schultze-Kraft, der technische Leiter bei Glassnode, sagte, Bitcoin habe “massiven Wachstumsspielraum”.

Verhältnis Bitcoin-Marktkapitalisierung und Thermocap

Verhältnis Bitcoin-Marktkapitalisierung und Thermocap. Quelle: Glassnode

Dabei sprach er auch das Verhältnis zwischen Marktkapitalisierung und Thermocap an. Dieses zeigt, dass BTC bei weitem noch keine Spitze erreicht habe. Schultze-Kraft erklärte dazu:

“Das Verhältnis zwischen Marktkapitalisierung und Thermocap lässt vermuten, dass #Bitcoin von hier aus massiven Wachstumsspielraum hat. Er hat noch nicht einmal ansatzweise den starken Anstieg aufgewiesen, der für Bullenmärkte typisch ist. Die derzeitigen Niveaus sind von früheren $BTC-Spitzenwerten weit entfernt.”




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here