Bitcoin könnte auf 100.000 US-Dollar steigen

0
6


Peter Schiff sagte einmal, “Bitcoin wird niemals 50.000 US-Dollar erreichen”. Nun hat der Goldbefürworter seine pessimistische Prognose nochmals bekräftigt, dass Bitcoin (BTC) schließlich auf Null fallen werde.

Im Jahr 2019 spekulierte der CNBC-Moderator Joe Kernen, dass der Bitcoin-Kurs bis Mai 2020 55.000 US-Dollar erreichen würde. Peter Schiff machte sich damals über ihn lustig und sagte: “Bitcoin wird niemals 50.000 US-Dollar erreichen”.

Mit etwas Verzögerung ist der Bitcoin-Kurs nun auf ein neues Allzeithoch von mehr als 50.000 US-Dollar geklettert. In dieser Woche ist er damit um 8 Prozent gestiegen. Die Krypto-Community auf Twitter, darunter auch der Sohn des Goldbefürworters, haben Schiff seine Worte noch einmal vor Augen geführt. 

Nachdem sich seine Prognosen als falsch erwiesen hatten, hat Schiff erklärt, dass ein Bitcoin-Kurs von 100.000 US-Dollar “nicht ausgeschlossen” werden könne. Aber ein “permanenter Rückgang nach unten auf Null ist unvermeidlich”. Schiffs Sohn Spencer Schiff, ein Bitcoin-Befürworter, hat sich offenbar darüber lustig gemacht, dass sein Vater nicht zugeben kann, dass er mit Bitcoin falsch gelegen haben könnte.

Quelle: Twitter

Der bekannte Bitcoin-Kritiker Schiff hat im Laufe der Jahre mehrere falsche Prognosen über die Kursentwicklung des Krypto-Vermögenswerts gemacht. Er befürwortet klar Goldinvestitionen. Während des Einbruchs im März 2020 sagte der Goldbefürworter, dass Bitcoin noch viel tiefer als 4.000 US-Dollar fallen würde. Seine Prognose entpuppte sich als Tiefpunkt und nicht als Höhepunkt einer großen Kursbewegung. 

Schiff sagte, er habe sich in diesem Fall zwar “geirrt”, was das neue Allzeithoch betrifft, erklärte aber dennoch, dass ein Bitcoin im Wert von 50.000 US-Dollar “die größte Blase” unter allen Finanzanlagen sei. Allerdings haben sich auch einige seiner Goldprognosen als nicht korrekt erwiesen. Im Jahr 2010 sagte Schiff, dass der Goldpreis “in den nächsten 5 bis 10 Jahren bei 5.000 US-Dollar bis 10.000 US-Dollar pro Unze” liegen würde. Tatsächlich kletterte der Preis des Edelmetalls im Jahr 2020 nur knapp über die Marke von 2.000 US-Dollar und ging daraufhin auf 1.700 US-Dollar zurück.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here