Bitcoin ist “widerlich” und wurde “aus dem Nichts erschaffen”

0
28



Charlie Munger, Milliardär, Investor und stellvertretender Vorsitzender von Warren Buffetts Firma Berkshire Hathaway, hat seine Haltung gegenüber Krypto sehr deutlich geäußert.

Am Samstag beantwortete Munger Fragen von Investoren in einem Livestream der Hauptversammlung von Berkshire Hathaway. Buffett sagte, er würde der Frage, ob Kryptowährungen “wertloses künstliches Gold” seien, absichtlich ausweichen. Mungers hingegen antwortete direkter und behauptete, dass der Fragesteller mit dieser Frage “ein rotes Tuch vor einen Bullen” halte.

“Natürlich hasse ich den Bitcoin-Erfolg, und ich begrüße keine Währung, die für Kidnapper und Erpresser und andere solche Leute nützlich ist”, so Munger. “Ich mag es auch nicht, wenn jemand, der eben erst ein neues Finanzprodukt aus dem Nichts erschaffen hat, einfach Milliarden und Abermilliarden von Dollar verdient.”

Er fügte hinzu:

“Diese ganze Entwicklung ist widerlich und widerspricht den Interessen der Zivilisation.”

Buffett räumte ein, es gebe “Hunderttausende von Leuten, die Bitcoin besitzen”, und nur zwei, die den Coin leerverkaufen. Damit erklärte er seine Zurückhaltung, wenn es darum geht, etwas pessimistisches über Krypto zu sagen. Allerdings hat der Milliardär und Investor zuvor gesagt, “Kryptowährungen haben im Grunde keinen Wert” und er selbst werde niemals welche besitzen.

Munger, ist 97 und hat ein Vermögen von über 2 Mrd. US-Dollar, ist auch ein bekannter Bitcoin (BTC)-Kritiker. Im Februar erklärte er, der Krypto-Vermögenswert sei “zu volatil, um als gutes Tauschmittel zu dienen”. Der Investor bezeichnete Kryptowährungen bei einem Jahrestreffen des Daily Journal mit Aktionären im Jahr 2018 als “total dämlich”.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here