Bitcoin-Futures-ETF von Valkyrie kommt diese Woche

0
37



Analysten prognostizieren, dass ein weiterer Bitcoin-Futures-ETF bis Ende der Woche herauskommen werde. Kurz zuvor ging der Bitcoin Strategy ETF von ProShares an die Börse.

Am Dienstag prognostizierte der Bloomberg-Analyst Eric Balchunas, dass der Bitcoin (BTC)-Futures-ETF von Valkyrie wohl in den nächsten Tagen an die Börse kommen wird, nachdem dieser von der SEC für eine Notierung an der Nasdaq genehmigt wurde.

Wenn das stimmt, würde der ETF von Valkyrie erst der zweite Bitcoin-ETF in den Vereinigte Staaten. Der ETF von ProShares soll am Dienstag an der New Yorker Börse unter dem Ticker BITO an den Start gehen.

Der Bloomberg-Analyst James Seyffart hatte zunächst vorhergesagt, dass der Bitcoin-ETF von Valkyrie am selben Tag wie der von ProShares herauskommen würde. Balchunas twitterte am Montag, dass der ETF von Valkyrie “wohl” am Mittwoch oder Donnerstag herauskommen werde. Bis dahin werde ProShares den “Markt für sich” haben.

Balchunas merkte auch an, dass Valkyrie seinen Ticker von BTFD zu BTF geändert habe.

Invesco zieht Antrag auf Bitcoin-ETF zurück

Wo die Stimmung im Moment sehr positiv ist, nachdem die US-Wertpapieraufsicht SEC den ersten Bitcoin-ETF in den USA genehmigt hat, hat Invesco bekannt gegeben, dass das Unternehmen seinen Antrag auf einen Futures-ETF am Montag zurückgezogen habe.

Es wurde erwartet, dass der Futures-ETF von Invesco diese Woche von der SEC grünes Licht bekommt. Das Unternehmen hat am Montag allerdings erklärt, es habe seinen Antrag zurückgezogen. Die Firma wolle mit dem Krypto-Brokerdealer Galaxy Digital an einem Spot-Bitcoin-ETF zusammenarbeiten. Invesco erklärte dazu:

“Wir haben uns dazu entschlossen, doch keinen Bitcoin-Futures-ETF in der nächsten Zeit herauszubringen. Wir werden jedoch zusammen mit Galaxy digital weiter daran arbeiten, Anlegern eine Produktpalette anzubieten, über die sie in diese transformative Anlageklasse investieren können. Wir wollen auch einen physisch besicherten, digitalen Vermögenswert-ETF durchbringen.”

In diesem Zusammenhang: SEC schiebt Frist für vier Bitcoin-ETFs um 45 Tage nach hinten

In der Sendung Best Business Show mit Anthony Pompliano am Dienstag, meinten Seyffart und Balchunas, dass die Genehmigung eines Spot-BTC-ETF nicht so bald kommen werde.

Balchunas behauptete, der SEC-Vorsitzende Gary Gensler fühle sich mit Bitcoin-Futures-ETFs viel “wohler”, da diese einen besseren Verbraucherschutz als Spot-ETFs bieten.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here