Bitcoin fängt sich bei 35.000 US-Dollar, Altcoins trotzen dem Trend der Finanzmärkte

0
25


Den Hoffnungen, dass Bitcoin (BTC) zurück über die 40.000 US-Dollar Marke klettert, wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag ein Riegel vorgeschoben, nachdem sich an einem Widerstand neuer Verkaufsdruck entwickelt hat.

Wie die Daten von Cointelegraph Markets und TradingView zeigen, ist der Bitcoin-Kurs dadurch zwischenzeitlich bis auf ein Tief von 34.368 US-Dollar abgerutscht, ehe es wieder zurück bis auf 37.300 US-Dollar ging.

Marktvisualisierung von Coin360

Hintergrund für den Durchhänger könnte sein, dass die Gerüchte um das geplante Corona-Hilfspaket von Joe Biden unter der Woche zunächst für einen Schub gesorgt hatten, der jedoch langsam verpufft, da immer mehr klar wird, dass einige Forderungen des Pakets wohl nicht umsetzbar sind.

Bitcoin-Kursdiagramm. Quelle: TradingView

Zudem hatte sich zuletzt auch Christine Lagarde, die Chefin der Europäischen Zentralbank (EZB), ablehnend über die marktführende Kryptowährung geäußert, die ihrer Meinung nach Geldwäsche begünstigt. Ein britischer Vermögensberater hat derweil eine Petition eingereicht, die zum Ziel hat, Krypto-Transaktionen in Großbritannien gänzlich zu verbieten.

Auch Finanzmärkte schwächeln

Allerdings sind politischer und gesellschaftlicher Gegenwind wohl nicht die einzigen Gründe für den Rücklauf von Bitcoin, denn auch die anderen Finanzmärkte sehen sich momentan gesteigertem Verkaufsdruck ausgesetzt.

So ging es auch für die beiden wichtigen amerikanischen Aktienindizes S&P 500 und NASDAQ leicht nach unten, die jeweils 0,72 % bzw. 0,73 % verloren haben. Der Dow Jones konnte sich derweil erfolgreich gegen die Bären zur Wehr setzen und erreicht immerhin ein Plus von 0,3 %.

Der erweiterte Blick auf die Märkte zeigt, dass Gold und Silber um 1,07 % bzw. 3,17 % ins Minus rutschen, während der Ölmarkt und US-Staatsanleihen mit 10-jähriger Laufzeit ebenfalls um 2,93 % bzw. 3,59 % abrutschen.

Altcoins trotzen dem Trend

Bitcoin-Tagesdiagramm. Quelle: Coin360

Lediglich die Altcoins können diesem Trend trotzen. So schafft Chainlink (LINK) über Nacht einen Aufschwung von 13,9 %, der ihren Kurs auf 20,50 US-Dollar katapultiert. Cosmos (ATOM) krönt sich mit einem Zuwachs von 21,62 % zum Sieger der letzten 24 Stunden, wodurch für diesen ein neuer Kurs von 7,81 US-Dollar auf dem Tableau steht.

Für Ether (ETH) ist die Situation hingegen ähnlich wie bei Bitcoin. So verliert die zweitgrößte Kryptowährung 4,8 % und fällt dadurch auf 1.172 US-Dollar ab.

Die Gesamt-Marktkapitalisierung beläuft sich aktuell auf 1 Bio. US-Dollar, wobei der Marktanteil von Bitcoin 68 % ausmacht.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here