Bitcoin fällt unter 30.000 US-Dollar

0
5


Bitcoin (BTC) schaffte es bisher nicht, zurück über 30.000 US-Dollar zu klettern, nachdem er am Dienstag unter die Unterstützung fiel. Der Fear & Greed Index schlägt nun extreme Angst an. 

BTC/USD 1-Stunden-Kerzenchart (Bitstamp). Quelle: TradingView

BTC-Kurs weiter unter 30.000 US-Dollar

Daten von Cointelegraph Markets Pro und TradingView zeigen, dass das BTC/USD-Paar am Dienstag weiterhin im Bereich zwischen 20.000 und 30.000 US-Dollar lag.

Die größte Kryptowährung hatte eine turbulente Nacht. Bitcoin hat seine bisherigen Verluste noch einmal verstärkt und in den letzten 24 Stunden 6 Prozent verloren.

Diese Entwicklung ging mit einer sich verschlechternden Stimmung auf den traditionellen Märkten einher. Der Fear & Greed Index, der anhand von mehreren Faktoren die Stimmung unter den Marktteilnehmern ermittelt, fiel am Dienstag mit 17/100 in den Bereich “extreme Angst”.

Gleichzeitig hat die Kryptowährungsversion davon, der Crypto Fear & Greed Index ebenfalls einen Sprung nach unten gemacht und ist auf 19/100 gefallen, was ebenfalls “extreme Angst” bedeutet.

Der Crypto Fear & Greed Index hat im letzten Monat lokale Tiefstwerte von 10/100 erreicht. Der Wert seines traditionellen Gegenstücks hat sich hingegen innerhalb einer Woche halbiert.

Crypto Fear & Greed Index, 20. Juli. Quelle: Alternative.me

Wie vielleicht vorauszusehen war, sind die Händler nun mehr als vorsichtig.

“32.300 US-Dollar abgelehnt, 31.000 US-Dollar abgelehnt und jetzt an der nächsten Unterstützung”, warnte Michaël van de Poppe vom Cointelegraph.

“Es gibt noch keinen wirklichen Volumenanstieg, das würde Liquidität liefern. Es könnte aber auch einen Test bei 24.000 US-Dollar für Bitcoin geben.”

BTC/USD-Szenario mit Unterstützungs- und Widerstandszonen. Quelle: Michaël van de Poppe/Twitter

Am Montag fasste der Händler und Analyst Rekt Capital das düstere Bild an den Spotmärkten zusammen und kam zu dem Schluss, dass ein weiterer Rückgang wahrscheinlicher sei. In diesem Fall fiel das BTC/USD-Paar fast genau in seine Zielzone.

“BTC ist unter die Wochenunterstützung (schwarz) und deutlich unter den blauen 50-Wochen-EMA gefallen”, fasste er auf Twitter mit einem entsprechenden Chart zusammen.

“BTC hat es nicht geschafft, den bullischen Schwung zu halten, der der grünen Box entspringt. Tatsächlich könnte der Verkaufsdruck auf BTC steigen und eine baldige Rückkehr in den grünen Bereich erzwingen.”

BTC/USD-Szenario mit Unterstützungs- und Widerstandszonen. Quelle: Rekt Capital/Twitter

Altcoins mit doppelten Tagesverlusten

Ein Blick auf die Kauf- und Verkaufspositionen auf der Börse Binance zeigt unterdessen, dass die Unterstützung zwischen 27.000 und 29.000 US-Dollar trotz des Kurseinbruchs bestehen bleibt.

In diesem Zusammenhang: Bitcoin unter 31.000 US-Dollar: Institutionelle Nachfrage schrumpft

Andererseits war der Widerstand unter 35.000 US-Dollar dünn. Das gibt den Bullen etwas Optimismus, die auf eine schnelle Erholung hoffen, sollte der Markt genug Schwung für eine Umkehr zurück über 30.000 US-Dollar sammeln können.

BTC/USD-Kauf- und Verkaufspositionen auf Binance zum 20. Juli. Quelle: Material Indicators/Twitter

Die Altcoins haben ihre Schwäche, als Bitcoin fiel, nochmals bestätigt. Viele der Top-50-Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung haben über die Woche bis zu 20 Prozent verloren.

Ether (ETH), der größte Altcoin, hat am Montag seinen längerfristigen Aufwärtstrend im Jahr 2021 verloren und liegt derzeit weiterhin unter 1.800 US-Dollar.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here