“Bitcoin erreicht dieses Jahr Rekordhoch von 20.000 US-Dollar”

0
78


In einem kürzlichen Bericht von Bloomberg hieß es, dass das Unternehmen davon ausgehe, dass Bitcoin (BTC) die Höchststände von 2017 erneut erreichen und sogar bis auf 28.000 US-Dollar steigen könnte.

COVID-19 und Institutionen helfen Bitcoin

Dem Bericht zufolge, würde COVID-19 den Reifeprozess von Bitcoin als Vermögenswert beschleunigen. Er zeigt inmitten des rückläufigen Aktienmarkts Stärke. Darüber hinaus wird darin auch auf das ständig wachsende Interesse institutioneller Investoren eingegangen. Insbesondere Grayscale oder GBTC, das etwa 25 Prozent des neuen Angebots aufgekauft hat:

“Bis jetzt in diesem Jahr hat das steigende AUM des Unternehmens etwa 25 Prozent der neuen Bitcoins aufgekauft, im Jahr 2019 noch waren es hingegen weniger als 10 Prozent. Unsere Grafik zeigt den rasch ansteigenden 30-Tages-Durchschnitt des GBTC AUM, der sich bei fast 340.000 in Bitcoin-Äquivalenten, also etwa 2 Prozent des Gesamtangebots, beläuft. Vor etwa zwei Jahren waren es noch 1 Prozent.”

Schmalerer GBTC/BTC-Aufschlag. Quelle: Bloomberg.

Schmalerer GBTC/BTC-Aufschlag

Bloomberg hält den schmaleren GBTC/BTC-Aufschlag für klares Signal:

“Der GBTC-Aufschlag sinkt trotz starker Zuflüsse stetig. Das deutet darauf hin, dass das Angebot vom Markt genommen wird und reift. Im 30-Tages-Durchschnitt steht der 20-Prozent-Aufschlag von GBTC auf den zugrunde liegenden Anlagenwert dem historischen Mittelwert von 39 Prozent gegenüber.”

Bitcoin steigt mit Gold. Quelle: Bloomberg.

BTC-Anstieg auf 20.000 US-Dollar oder 28.000 US-Dollar?

Im Bericht heißt es, dass “etwas wirklich schief gehen müsste”, damit der Bitcoin-Wert nicht steigt. Bitcoin werde sich dem Höchststand von 20.000 US-Dollar aus dem Jahr 2017 nähern und möglicherweise sogar einen neuen Höchststand von 28.000 US-Dollar erreichen:

“Letztes Jahr lag der Höchststand bei etwa 14.000 US-Dollar, was bei einer Rotation innerhalb der jüngsten Spanne bis 2020 fast eine Verdoppelung bedeuten würde. Im Gesamtbild bedeutet das allerdings wenig.”

Korrelation zwischen BTC und  USDT. Quelle: Bloomberg.

Ein weiterer wichtiger Grund für die Wertsteigerung von Bitcoin ist dem Bericht zufolge das schnelle Wachstum von Tether (USDT). Im vergangenen Mai lag die Marktkapitalisierung bei 4 Mrd. US-Dollar. Ein Jahr später wuchs sie auf 10 Mrd. US-Dollar. Die Umlaufsteigerung des Stablecoin deutet auf eine größere Akzeptanz von Krypto-Vermögenswerten hin:

“Das Interesse an digitalen Verbindungen zum Dollar zeigt die Nachfrage nach Transaktionen und einen Wertbewahrung der globalen Reservewährung ohne Zwischenhändler. Wir sehen Parallelen zur Einführung von Papierwährungen im Laufe der Geschichte, da sich die Welt heute rasch in Richtung Digitalisierung entwickelt.”

Die Halbierung und fast die Hälfte des Jahres 2020 liegen hinter uns. Es wird wohl nicht mehr lange dauern, bis wir sehen, ob sich die Bloomberg-Prognosen erfüllen.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here