Bitcoin (BTC), Uniswap (UNI), Internet Computer (ICP), Aave (AAVE), Quant (QNT)

0
35


Bitcoin (BTC) ist über das Wochenende zurückgegangen, da die Anleger nun gespannt darauf warten, was die Daten zum Verbraucherpreisindex am 13. Juli sagen werden. Analysten erwarten, dass der Verbraucherpreisindex im Juni höher als im Mai (8,6 Prozent) liegen wird.

Aufgrund der Makrounsicherheit, sind Anleger sich unsicher, ob die Korrektur bei Bitcoin vorbei ist. Jurrien Timmer, Director of Global Macro bei Fidelity Investments, sagte jedoch, Bitcoin sei wieder auf dem Niveau des Bullenmarktes von 2013, wenn man den “Preis pro Millionen von Adressen, die nicht bei null liegen” zur Bewertung heranzieht. Ihm zufolge bedeute das, “Bitcoin ist billig”.

Kryptomarktdaten, Tagesübersicht. Quelle: Coin360

Der sogenannte “Reserve Risk”-Indikator, der die langfristige Stimmung der Besitzer anzeigt, fiel im Juli auf einen neuen historischen Tiefstand. Ein Kommentator sagte dazu, das bedeute, “wir befinden uns auf den längeren Zeiträumen in der Bodenbildungszone” oder dass der Indikator versagt habe.

Könnte Bitcoin umkehren und eine Rallye starten oder wird er weiter fallen? Erreichen die Altcoins allmählich einen Boden? Sehen wir uns dazu die Charts an.

BTC/USDT

Bitcoin ist am 7. Juli über das symmetrische Dreieck ausgebrochen, aber die Bullen konnten den Kurs nicht auf den höheren Niveaus halten. Das deutet darauf hin, dass die Bären weiter Widerstand leisten und den Widerstand bei 23.363 US-Dollar verteidigen.

BTC/USDT Tageschart. Quelle: TradingView

Die Bären versuchen, den Kurs unter dem 20-Tage-EMA bei 21.230 US-Dollar zu halten. Wenn ihnen das gelingt, könnte BTC/USDT bis zur Unterstützungslinie des Dreiecks fallen.

Wenn der Kurs sich von diesem Niveau aus erholt, deutet das darauf hin, dass die Bullen weiterhin auf den niedrigeren Niveaus kaufen. Die Bullen werden dann erneut versuchen, den Kurs über den Widerstand bei 23.363 US-Dollar und den 50-Tage-SMA bei 24.692 US-Dollar steigen zu lassen. Wenn ihnen das gelingt, deutet das auf einen neuen Aufwärtstrend hin.

Wenn der Kurs allerdings unter die Unterstützung fällt, werden die Bären versuchen, das Paar unter 17.622 US-Dollar sinken zu lassen.

BTC/USDT 4-Stunden-Chart. Quelle: TradingView

Die Bären haben es geschafft, den Kurs unter den 20-Tage-EMA fallen zu lassen. Positiv ist aber, dass die Bullen versuchen, den 50-Tage-SMA zu verteidigen. Das deutet darauf hin, dass auf den niedrigeren Niveaus gekauft wird. Wenn die Bullen den Kurs wieder über den 20-Tage-EMA steigen lassen können, könnte das Paar in Richtung 22.500 US-Dollar klettern.

Wenn der Kurs jedoch vom 20-Tage-EMA aus nach unten dreht, steigt die Wahrscheinlichkeit auf einen Einbruch unter den 50-Tage-SMA. Wenn das passiert, könnte das Paar bis auf 19.300 US-Dollar sinken. Der 20-Tage-EMA flacht allmählich ab und der RSI liegt knapp unter der Mitte. Das signalisiert, dass keiner der beiden Seiten einen größeren Vorteil hat.

UNI/USDT

Uniswap (UNI) ist über den Widerstand bei 6,08 US-Dollar ausgebrochen und hat damit ein bullisches, spiegelverkehrtes Kopf-Schulter-Muster vervollständigt. Die Bären versuchen, den Kurs wieder unter das Ausbruchsniveau fallen zu lassen.

UNI/USDT Tageschart. Quelle: TradingView

Wenn ihnen das gelingt, deutet das darauf hin, dass der Anstieg auf über 6,08 US-Dollar lediglich eine Bullenfalle war. Dadurch könnte der Kurs auf den 20-Tage-EMA bei 5,39 US-Dollar sinken. Wenn der Kurs sich von diesem Niveau aus stark erholt, könnte es zu einem Ausbruch auf über 6,62 US-Dollar kommen. Das Paar könnte dann an Schwung gewinnen und eine Rallye in Richtung des Musterziels von 8,78 US-Dollar hinlegen.

Wenn der Kurs allerdings unter die gleitenden Durchschnitte fällt, deutet das darauf hin, dass der bullische Schwung schwächer geworden ist. UNI/USDT könnte dann für einige Tage in einer Spanne verbleiben.

UNI/USDT 4-Stunden-Chart. Quelle: TradingView

Die Bären konnten den Kurs unter das Ausbruchsniveau bei 6,08 US-Dollar sinken lassen, aber die starke Erholung vom 20-Tage-EMA aus deutet auf aggressive Käufe auf den niedrigeren Niveaus sind. Die Käufer werden nun erneut versuchen, den Kurs über 6,62 US-Dollar steigen zu lassen und den Aufwärtstrend fortzusetzen

Wenn der Kurs allerdings nach unten dreht und unter den 20-Tage-EMA fällt, signalisiert das, dass die Bären versuchen, aggressive Bullen in die Falle zu locken. Das Paar könnte dann auf den 50-Tage-SMA fallen. Wenn noch dieses Niveau durchbrochen wird, könnte sich der Rückgang bis auf 4,60 US-Dollar erstrecken.

ICP/USDT

Internet Computer (ICP) stieg am 8. Juli über den 50-Tages-SMA bei 6,48 US-Dollar, was darauf hindeutet, dass die Bullen versuchen, einen Boden zu bilden. Die gleitenden Durchschnitte stehen kurz vor einer bullischen Überkreuzung und der RSI ist im positiven Bereich. Das deutet darauf hin, dass die Bären allmählich die Kontrolle verlieren.

ICP/USDT Tageschart. Quelle: TradingView

Wenn der Kurs sich von den gleitenden Durchschnitten erholt, signalisiert das, dass die Bullen dieses Niveau in eine Unterstützung umwandeln konnten. Damit ist eine Erholung bis an die psychologisch wichtige Marke von zehn US-Dollar möglich, wo die Bären erneut stark Widerstand leisten könnten.

Wenn der Kurs jedoch nach unten dreht und unter die gleitenden Durchschnitte fällt, deutet das darauf hin, dass die Bären weiterhin aggressiv auf den höheren Niveaus verkaufen. ICP/USDT könnte dann auf 5 US-Dollar fallen, was als starke Unterstützung dienen sollte.

ICP/USDT 4-Stunden-Chart. Quelle: TradingView

Die langen Dochte auf mehreren Kerzen über der Marke von sieben US-Dollar deuten darauf hin, dass die Bären noch nicht aufgegeben haben und weiter bei Rallyes verkaufen. Die Bären haben den Kurs wieder unter den 20-Tage-EMA sinken lassen. Positiv ist aber, dass die Bullen den Rückgang aggressiv aufgekauft haben. Das deutet auf eine Nachfrage auf den niedrigeren Niveaus hin.

Die Käufer versuchen, den Kurs wieder über den 20-Tage-EMA steigen zu lassen. Wenn ihnen das gelingt, könnte das Paar auf 6,70 US-Dollar und dann auf 7 US-Dollar klettern.

Wenn der Kurs allerdings vom Widerstand aus nach unten dreht und unter 6,30 US-Dollar fällt, könnte das Paar auf den 50-Tage-SMA fallen.

In diesem Zusammenhang: Ethereum ist „offensichtlich“ ein Wertpapier – Michael Saylor kritisiert Altcoins

AAVE/USDT

AAVE erholte sich am 9. Juli über den 50-Tage-SMA bei 79 US-Dollar, was auf eine Trendwende hindeutet. Der 20-Tage-EMA bei 68 US-Dollar tendiert allmählich nach oben und der RSI liegt im positiven Bereich. Das signalisiert, dass die Bullen versuchen, die Oberhand zu gewinnen.

AAVE/USDT Tageschart. Quelle: TradingView

Wenn die Bullen den Kurs über den 50-Tage-SMA halten können, könnte AAVE/USDT an Schwung gewinnen und in Richtung des Widerstand bei 100 US-Dollar klettern. Dieses Niveau wird als starker Widerstand fungieren. Wenn die Bullen es aber über diesen schaffen, deutet das darauf hin, dass sie wieder die Kontrolle haben. Das Paar könnte dann bis auf 120 US-Dollar klettern.

Wenn der Kurs sich allerdings unter dem 50-Tage-SMA hält, deutet das darauf hin, dass die Bären weiter bei Rallyes verkaufen. Die Bären werden dann versuchen, das Paar unter den 20-Tages-EMA zu drücken, um die aggressiven Bullen in die Falle zu locken.

AAVE/USDT 4-Stunden-Chart. Quelle: TradingView

Auf dem 4-Stunden-Chart sieht man, dass das Paar über die Marke von 78 US-Dollar ausgebrochen ist und ein steigendes Dreiecksmuster vervollständigt hat. Die Bären konnten den Kurs unter das Ausbruchsniveau sinken lassen. Positiv ist aber, dass die Käufer dem 20-Tage-EMA weiter verteidigen.

Wenn der Kurs steigt und über 83 US-Dollar ausbricht, könnte das Paar an Schwung gewinnen und eine Rallye in Richtung 93 US-Dollar hinlegen. Das Musterziel liegt bei dieser Konstellation bei 110 US-Dollar.

Dieses optimistische Szenario ist hinfällig, wenn die Bären den Kurs wieder unter den 20-Tage-EMA sinken lassen. Dann könnte es auf den 50-Tage-SMA fallen.

QNT/USDT

Quant (QNT) ist in den letzten Tagen stark gestiegen. Das deutet darauf hin, dass sich ein Boden gebildet haben könnte. Der Schwung hat zugenommen, als der Kurs über 67 US-Dollar ausgebrochen ist.

QNT/USDT Tageschart. Quelle: TradingView

Die gleitenden Durchschnitte haben einen bullische Überkreuzung gemacht und der RSI liegt im positiven Bereich, was auf eine mögliche Trendwende hindeutet. Bei 90 US-Dollar wartet ein heftiger Widerstand.

Wenn der Kurs von diesem Widerstand aus nach unten dreht, sich aber vom 20-Tage-EMA bei 64 US-Dollar aus stark erholt, würde das signalisieren, dass die Stimmung ins Positive umgeschlagen ist und Trader bei Rückgängen kaufen. Dadurch könnte es zu einer Rallye auf das psychologisch wichtige Niveau von 100 US-Dollar kommen.

Dieses optimistische Szenario wäre kurzfristig hinfällig, wenn der Kurs weiter niedrig bleibt und wieder unter 67 US-Dollar fällt.

QNT/USDT 4-Stunden-Chart. Quelle: TradingView

Die Verkäufer versuchen, den Aufwärtstrend bei 90 US-Dollar zu stoppen. Doch die gleitenden Durchschnitte tendieren nach oben und der RSI liegt im positiven Bereich, was darauf hindeutet, dass die Bullen die Oberhand haben. Wenn der Kurs sich vom 20-Tage-EMA aus erholt, könnte der Kurs bis auf 90 US-Dollar steigen. Ein Ausbruch und Schluss über diesem Widerstand würde darauf hindeuten, dass der kurzfristige Aufwärtstrend sich fortsetzt.

Dieses optimistische Szenario ist hinfällig, wenn der Kurs nach unten dreht und unter den 20-Tage-EMA fällt. Das Paar könnte dann auf den 50-Tage-SMA fallen.

Die Ansichten und Meinungen, die hier aufgeführt werden, sind ausschließlich die des Autoren und spiegeln nicht zwangsläufig auch die Ansichten von Cointelegraph wider. Jedes Investment und jeder Handel gehen mit Risiken einher und Sie sollten gut recherchieren, bevor Sie eine Entscheidung treffen.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here