Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Ripple (XRP)

0
56


Die Spannungen zwischen Russland und der Ukraine haben dazu geführt, dass Anleger in sichere Anlagen flüchten. Kryptoinvestoren haben erwartet, dass Bitcoin (BTC) zusammen mit Gold steigt. Das ist allerdings nicht passiert und der Markt korreliert weiter eng mit mit dem US-Aktienmarkt.

Lloyd Blankfein, der ehemalige Chef von Goldman Sachs, sagte, die Maßnahmen der Regierungen, nämlich das Einfrieren von Konten, die Blockierung von Zahlungen und die Inflation des US-Dollar, sollten positiv für Kryptowährungen sein. Aber die Kursentwicklung verlief genau in die andere Richtung.

Kryptowährungsmarkt Tagesentwicklung. Quelle: Coin360

On-Chain-Daten deuten darauf hin, dass Investoren Bitcoin wohl langfristig kaufen. Daten von Santiment zeigen, dass Bitcoin in 21 der letzten 26 Wochen mehr Abflüsse als Zuflüsse auf Börsen verzeichnet hat.

Könnte Bitcoin wieder über 40.000 US-Dollar klettern und auch die Altcoins dabei mitnehmen? Sehen wir uns die Charts dazu an.

 

BTC/USDT

 

Bitcoin versucht seit einigen Wochen, einen Boden zu bilden. Der Kurs liegt in einem steigenden Kanal und die Bullen kaufen bei Rückgängen bis zur Unterstützungslinie. Die Bären hingegen verkaufen bei Anstiegen bis zur Widerstandslinie.

 

BTC/USDT Tageschart. Quelle: TradingView

 

Die sich gleitenden Durchschnitte überkreuzen sich immer wieder und der RSI liegt etwa bei 45. Das deutet auf einen leichten Vorteil für die Bären hin. Sollte die unmittelbare Unterstützung bei 37.000 US-Dollar nicht halten, könnte das BTC/USDT-Paar bis auf die Unterstützungslinie des Kanals fallen.

 

Eine starke Erholung von diesem Niveau aus deutet darauf hin, dass die Bullen auf niedrigeren Niveaus kaufen. Die Bullen werden dann versuchen, den Kurs über die gleitenden Durchschnitte steigen zu lassen. Wenn das gelingt, könnte das Paar bis an die Widerstandslinie des Kanals klettern.

 

Händler sollten abwarten, ob der Kurs über die Spanne klettert oder darunter fällt, da das eine starke Trendbewegung auslösen könnte.

 

ETH/USDT

 

Ether (ETH) ist am 6. März unter die Unterstützungslinie des symmetrischen Dreiecks gefallen und hat einen Schluss darunter verzeichnet. Das deutet darauf hin, dass sich das Fortsetzungsmuster zu Gunsten der Bären aufgelöst hat.

 

ETH/USDT Tageschart. Quelle: TradingView

 

Die Bullen haben den Rückgang gekauft und versuchen, den Kurs wieder in das Dreieck steigen zu lassen. Wenn ihnen das gelingt, würde das signalisieren, dass der aktuelle Einbruch eine Bärenfalle gewesen sein könnte. Ein Ausbruch und Schluss über die gleitende Durchschnitte könnte das ETH/USDT-Paar auf die psychologisch wichtige Marke von 3.000 US-Dollar und dann auf die Widerstandslinie des symmetrischen Dreiecks steigen lassen.

 

Wenn der Kurs aber unter 2.491 US-Dollar fällt, steigt die Wahrscheinlichkeit auf einen Rückgang auf die Unterstützungszone zwischen 2.300 US-Dollar und 2.159 US-Dollar. Diese Zone müssen die Bullen unbedingt verteidigen, denn wenn diese nach unten durchbrochen wird, könnten sich die Verkäufe verstärken und Abwärtstrend könnte wieder einsetzen. Das Paar könnte dann in Richtung der nächsten starken Unterstützung bei 1.700 US-Dollar fallen.

 

XRP/USDT

 

Ripple (XRP) hat sich erneut vom gleitenden 50-Tage-Durchschnitt bei 0,72 US-Dollar aus erholt. Das signalisiert, dass die Bullen dieses Niveau weiterhin stark verteidigen. Die Käufer werden nun versuchen, den Kurs über die Abwärtstrendlinie steigen zu lassen und zu halten.

 

XRP/USDT Tageschart. Quelle: TradingView

 

Wenn ihnen das gelingt, könnte das XRP/USDT-Paar an Schwung gewinnen und auf 0,85 US-Dollar und daraufhin auf 0,91 US-Dollar steigen. In der Zone zwischen 0,91 US-Dollar und 1 US-Dollar werden die Bären wohl einen starken Widerstand leisten. Ein Ausbruch Anschluss über 1 US-Dollar könnte die große Spanne zwischen 1,41 US-Dollar und 0,50 US-Dollar wieder aktivieren.

 

Dieser positive Ausblick ist hinfällig, wenn der Kurs von der Abwärtstrendlinie nach unten abknickt und unter 0,62 US-Dollar fällt. Das könnte zu einem Rückgang auf die starke Unterstützung bei 0,50 US-Dollar führen.

 

Die Ansichten und Meinungen, die hier aufgeführt werden, sind ausschließlich die des Autoren und spiegeln nicht zwangsläufig auch die Ansichten von Cointelegraph wider. Jeder Investment – und Handelsschritt birgt ein Risiko. Recherchieren Sie gut, bevor eine Entscheidung treffen.

 

Die Marktdaten stammen von der HitBTC-Börse.

 

 


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here