Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Ripple (XRP)

0
35


Der aktuelle Bärenmarkt bei Bitcoin (BTC) ist der schlimmste, den es jemals gab, wie es in einem Bericht der On-Chain-Analysefirma Glassnode heißt. Erstmals in der Geschichte von Bitcoin ist sein Mayer Multiple unter den Tiefststand des vorigen Zyklus gerutscht. Als Bitcoin am 18. Juni unter 20.000 US-Dollar gefallen ist, haben Anleger mit 4,23 Milliarden US-Dollar auch den größten Verlust überhaupt an einem Tag verzeichnet. Angesichts der oben genannten Faktoren und einiger anderer Ereignisse glaubt Glassnode, dass die Kapitulation bei Bitcoin begonnen haben könnte.

Die Bitcoin-Wale scheinen ebenfalls zu kaufen, was darauf hindeutet, dass der Boden bald erreicht sein könnte. Und am 25. Juni hat die Analyseressource “Game of Trades” darauf hingewiesen, dass die Nachfrage seitens der Wale, die 1.000 bis 10.000 Bitcoin halten, einen starken Anstieg verzeichnete.

Kryptowährungsmarkt Tagesentwicklung. Quelle: Coin360

Glassnode hat ein weiteres Anzeichen dafür entdeckt, dass Händler kaufen. Die 30-tägige durchschnittliche Veränderung des Angebots an den Börsen ist am 26. Juni nämlich um 153.849 Bitcoin gesunken ist. Das ist der größte Rückgang, der jemals verzeichnet wurde.

Kaufen die Bullen bei Rückgängen weiter und schaffen ein höheres Tief? Sehen wir uns die Charts dazu an.

BTC/USDT

Bitcoin drehte am 26. Juni von 22.000 US-Dollar aus nach unten, was darauf hindeutet, dass die Stimmung weiter negativ ist und Trader bei jeder noch so kleinen Rallye verkaufen. Die Bären werden versuchen, den Kurs auf das psychologisch wichtige Niveau von 20.000 US-Dollar sinken zu lassen.

BTC/USDT Tageschart. Quelle: TradingView

Wenn der Kurs sich von 20.000 US-Dollar aus erholt, deutet das darauf hin, dass die Bullen bei Rückgängen kaufen. Dadurch könnte das Paar für ein paar Tage in einer Spanne zwischen 20.000 US-Dollar und 22.000 US-Dollar verbleiben.

Das erste Anzeichen von Stärke wäre ein Ausbruch und Schluss über den 20-Tage-EMA bei 22.890 US-Dollar. Damit wäre eine Rallye in Richtung des 50-%-Fibonacci-Retracement-Niveaus bei 24.693 US-Dollar möglich.

Auf diesem Niveau könnte es Widerstand geben, wenn die Bullen diese Hürde allerdings überwinden, könnte BTC/USDT bis zum 50-Tage-SMA bei 27.150 US-Dollar klettern. Die Bullen müssten den Kurs über dieses Niveau steigen lassen, um zu signalisieren, dass das Paar einen Boden erreicht hat.

ETH/USDT

Ether (ETH) kletterte am 26. Juni auf den 20-Tage-EMA bei 1.300 US-Dollar, aber die Bullen konnten den Kurs nicht über diesen Widerstand steigen lassen. Das deutet darauf hin, dass die Bären ihren Vorteil nicht so einfach aufgeben.

ETH/USDT Tageschart. Quelle: TradingView

Wenn der Kurs vom aktuellen Niveau aus nach unten dreht, werden die Bären versuchen, ETH/USDT auf 1.050 US-Dollar sinken zu lassen. Dieses Niveau sollte man im Auge behalten, da ein Einbruch darunter signalisieren würde, dass die Bären die Oberhand haben.

Wenn der Kurs vom aktuellen Niveau oder von 1.050 US-Dollar aus allerdings steigt, werden die Bullen versuchen, das Paar über den 20-Tage-EMA steigen zu lassen. Wenn ihnen das gelingt, könnte das Paar bis auf das Einbruchsniveau bei 1.700 US-Dollar klettern. Ein Ausbruch und Schluss über diesem Widerstand würde den Beginn eines neuen Aufwärtstrend signalisieren.

XRP/USDT

Ripple (XRP) ist am 24. Juni über den Widerstand bei 0,35 US-Dollar ausgebrochen und konnte darüber schließen. Die Bullen konnten den Widerstand am 50-Tage-SMA bei 0,38 US-Dollar allerdings nicht überwinden. Das deutet darauf hin, dass die Bären dieses Niveau aggressiv verteidigen.

XRP/USDT Tageschart. Quelle: TradingView

Positiv ist, dass die Bullen nicht zugelassen haben, dass der Kurs wieder unter den 50-Tage-SMA bei 0,35 US-Dollar sinkt. Das signalisiert, dass sie bei Rückgängen kaufen. Wenn der Kurs sich vom aktuellen Niveau aus erholt, werden die Bullen erneut versuchen, den Kurs über den 50-Tage-SMA steigen zu lassen.

Wenn ihnen das gelingt, deutet das darauf hin, dass der Abwärtstrend schwächer wird. XRP/USDT könnte dann auf 0,45 US-Dollar steigen.

Die Bären könnten den Kurs allerdings auch wieder unter 0,35 US-Dollar sinken lassen. Wenn das passiert, könnte das Paar auf 0,32 US-Dollar und dann auf 0,28 US-Dollar abrutschen.

Die Ansichten und Meinungen, die hier aufgeführt werden, sind ausschließlich die des Autoren und spiegeln nicht zwangsläufig auch die Ansichten von Cointelegraph wider. Jedes Investment und jeder Handel bringen Risiken mit sich. Recherchieren Sie gut, bevor Sie eine Entscheidung treffen.

Die Marktdaten stammen von der Kryptobörse HitBTC.

 

Melde dich bei unseren Sozialen Medien an, um nichts zu verpassen: Twitter und Telegram – aktuelle Nachrichten, Analysen, Expertenmeinungen und Interviews mit Fokus auf die DACH-Region.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here