Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Binance Coin (BNB)

0
27


Die beträchtlicher Kursabfälle fast aller Kryptowährungen haben die Gesamt-Marktkapitalisierung erstmals wieder unter 900 Mrd. US-Dollar gedrückt. Laut den Daten von CoinGoLive haben 72 der Top-100 Krypto-Projekt dabei um mehr als 90 % gegenüber ihren geltenden Rekordmarken verloren. Im Vergleich zum vergangenen Herbst stehen allein die Top-10 Kryptos gegenüber ihren Bestmarken 79 % in der Kreide.

Marktführer Bitcoin (BTC) liegt mehr als 70 % gegenüber seinem Rekordhoch im Rückstand, aber die Bullen sind immerhin bemüht, die Talfahrt aufzuhalten. Deshalb meint Jurrien Timmer aus der Geschäftsführung der großen Vermögensverwaltung Fidelity, dass der Bitcoin inzwischen sogar „unterbewertet“ ist, denn der Kurswert entspricht seiner Meinung nach nicht dem tatsächlichen Marktwert.

Marktvisualisierung von Coin360

Der prominente amerikanische Unternehmer Mark Cuban gibt im Interview mit Fortune derweil zu bedenken, dass durch den Bärenmarkt Krypto-Projekte ohne tragfähiges Geschäftsmodell ausgespült werden, dies hätte einen reinigenden Effekt für die Branche.

Wie geht es für die Bitcoin und die Altcoins weiter? Können die kritischen Supports gehalten werden oder geht es noch weiter nach unten? Werfern wir einen Blick auf die Kurse!

BTC/USDT

Die Bullen kämpfen mit aller Macht darum, Bitcoin oberhalb der psychologisch wichtigen Marke von 20.000 US-Dollar zu halten, doch auf dem Weg nach oben gibt es bei 23.362 US-Dollar spürbaren Widerstand. Dies lässt vermuten, dass die Bären ihren Verkaufsdruck noch lange nicht aufgegeben haben bzw. dass jeder Aufschwung direkt wieder abverkauft wird.

Bitcoin-Kursdiagramm. Quelle: TradingView

Je länger Bitcoin in der Nähe der 20.000 US-Dollar-Marke verharrt, desto wahrscheinlicher wird es, dass diese demnächst einknickt. Sofern die Bären den Kurs tatsächlich unter das vorherige Rekordhoch drücken können, wird aller Voraussicht nach wohl Panik einsetzen, die BTC/USDT noch weiter nach unten zieht. Dadurch könnte der Bitcoin-Kurs auf 17.500 US-Dollar oder sogar 16.000 US-Dollar abrutschen.

Der einzige Hoffnungsschimmer geht derzeit vom Relativen Stärkeindex (RSI) aus, der zuletzt in den tief überverkauften Bereich gewandert ist. Daran lässt sich erkennen, dass es bald zumindest eine kleinere Erholung geben wird. Falls die Bullen den Kurs über 23.362 US-Dollar heben können, ist ein Sprung bis auf den 20-Day Exponential Moving Average (EMA) bei 26.574 US-Dollar möglich.

ETH/USDT

Auch Ethereum (ETH) ist fest in der Hand der Bären. Die Bullen konnten zwar den Abschwung vom 15. Juni auf zwischenzeitlich nur noch 1.014 US-Dollar aufkaufen, doch die Erholung war nur von kurzer Dauer, denn schon wenig später konnten die Bären den Kurs wieder auf 1.100 US-Dollar drücken.

Ether-Kursdiagramm. Quelle: TradingView

Falls die Bären den Ethereum-Kurs sogar unter 1.000 US-Dollar absenken können, ist für ETH/USDT ein Crash zurück auf 900 US-Dollar mehr als wahrscheinlich. Obwohl die abfallenden Moving Averages zwar belegen, dass die Bären im Vorteil sind, ist der RSI auch beim führenden Altcoin mittlerweile tief im überverkauften Bereich, weshalb ein Aufschwung womöglich bevorsteht.

Die Bullen müssten diesen jedoch mindestens über 1.268 US-Dollar heben, um eine längere Erholung einzuleiten. Oberhalb dieser Hürde wäre dann eine Kletterpartie bis zum 20-Day EMA bei 1.547 US-Dollar möglich. Spätestens hier werden die Bären wieder mit aller Macht dagegenhalten.

BNB/USDT

Der BNB pendelt sich seit dem 13. Juni nahe dem wichtigen Support bei 211 US-Dollar ein. Die Bullen konnten am 15. Juni bereits einen Aufschwung ankurbeln, der am 16. Juni jedoch bei 237 US-Dollar ein jähes Ende gefunden hat.

BNB-Kursdiagramm. Quelle: TradingView

Sofern der Kurs der Binance-Kryptowährung nun unter den Support-Bereich von 211 bis 198 US-Dollar abrutscht, dann könnte BNB/USDT zurück in den Abwärtstrend rutschen. Demnach wäre eine Talfahrt bis auf 186 US-Dollar oder sogar nur noch 150 US-Dollar die wahrscheinliche Folge.

 

Die Ansichten und Meinungen, die hier aufgeführt werden, sind ausschließlich die des Autoren und spiegeln nicht zwangsläufig auch die Ansichten von Cointelegraph wider. Jeder Investment – und Handelsschritt birgt ein Risiko. Recherchieren Sie gut, bevor eine Entscheidung treffen.

Die Marktdaten stammen von der HitBTC-Börse.

Melde dich bei unseren Sozialen Medien an, um nichts zu verpassen: Twitter und Telegram – aktuelle Nachrichten, Analysen, Expertenmeinungen und Interviews mit Fokus auf die DACH-Region.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here