Bitcoin (BTC), Ether (ETH), Ripple (XRP)

0
24


Die Situation um den Stablecoin TerraUSD (UST) von Terra und der freie Fall des Terra-Token LUNA haben die Stimmung auf dem Kryptomarkt weiter gedrückt. Der CEO von Terraform Labs Do Kwon hat zwar einen Entlastungsplan angekündigt, aber die Community scheint keine allzu großen Hoffnungen zu haben, dass es zu einer Wiederbelebung kommt.

Die Stimmung wird ebenfalls durch die Tatsache gedämpft, dass der US-Verbraucherpreisindex um 8,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen ist und damit die Schätzungen um 0,2 Prozent übertroffen hat. Obwohl die Zahl damit etwas niedriger liegt als noch im März (8,5 Prozent), deutet die nur allmähliche Verlangsamung darauf hin, dass mit einer weiteren Straffung der Geldpolitik seitens der US-Zentralbank zu rechnen ist.

Kryptowährungsmarkt Tagesentwicklung. Quelle: Coin360

Die Kapitulation mag beängstigend wirken, könnte allerdings auch eine Gelegenheit bieten, gegen den Strom zu schwimmen und Kryptowährungen günstig zu erwerben. Händler sollten nicht versuchen, den perfekten Moment zu verwischen, sondern lieber abwarten, bis sich der Kurs stabilisiert und die Kapitulation beendet ist und dann schrittweise kaufen.

Wo liegen die wichtigsten Niveaus bei Bitcoin (BTC) und den Altcoins, die Käufer anziehen könnten? Wo liegen die wichtigsten Widerstände, die einen möglichen Trendwechsel signalisieren könnten? Sehen wir uns die Charts dazu an.

 

BTC/USDT

 

Bitcoin ist am 9. Mai stark gefallen und hat am 10. Mai versucht, sich von der psychologisch wichtigen Marke von 30.000 US-Dollar aus zu erholen. Der lange Docht auf der Tageskerze zeigt, dass die Bären nicht nachgeben und weiter bei jeder noch so kleinen Rallye verkaufen.

 

BTC/USDT Tageschart. Quelle: TradingView

 

Die Bären versuchten, ihren Vorteil vom 11. Mai auszubauen, aber die Bullen haben die kritische Marke von 28.805 US-Dollar heftig verteidigt. Das ist ein wichtiges Niveau, das man im Auge behalten sollte, denn wenn dieses durchbrochen wird, könnten die Verkäufe sich verstärken. BTC/USDT könnte dann auf 25.000 US-Dollar und daraufhin auf 20.000 US-Dollar einbrechen.

 

Die gleitenden Durchschnitte tendieren zwar nach unten und signalisieren damit einen Vorteil für die Verkäufer, aber der RSI liegt im überverkauften Bereich und deutet darauf hin, dass eine Erholungsrallye oder Konsolidierung möglich ist.

 

Wenn der Kurs sich vom aktuellen Niveau aus erholt, könnte er bis auf den 20-Tage-EMA bei 36.214 US-Dollar klettern. Das ist ein wichtiges Niveau, das man im Auge behalten sollte, denn wenn der Kurs von hier aus nach unten dreht, werden die Bären erneut versuchen, das Paar unter die Marke von 28,805 US-Dollar fallen zu lassen.

 

Sollten die Bullen den Kurs jedoch über den 20-Tages-EMA steigen lassen, könnte sich das Paar bis zum 50-Tages-SMA bei 40,792 US-Dollar erholen.

 

ETH/USDT

 

Ether (ETH) hat bei 2.159 US-Dollar eine starke Unterstützung erreicht. Die Bullen werden dieses Niveau wahrscheinlich stark verteidigen, denn wenn die Unterstützung nachgibt, könnten die Verkäufe zunehmen.

 

ETH/USDT Tageschart. Quelle: TradingView

 

Wenn die Erholung nachhaltig ist, werden die Bullen versuchen, den Kurs bis zum 20-Tage-EMA bei 2.698 US-Dollar steigen zu lassen. In einem Abwärtstrend versuchen die Bären in der Regel, die Erholungsrallye am 20-Tages-EMA zu stoppen. Daher ist das ein wichtiges Niveau, das man im Auge behalten sollte.

 

Wenn der Kurs vom 20-Tage-EMA aus nach unten dreht, deutet das darauf hin, dass die Stimmung weiter negativ ist und Trader weiter bei Rallyes verkaufen. Die Bären werden dann erneut versuchen, ETH/USDT unter 2.159 US-Dollar fallen zu lassen. Wenn ihnen das gelingt, könnte das Paar bis auf 2.000 US-Dollar und daraufhin auf 1.700 US-Dollar einbrechen.

 

XRP/USDT

 

Bei Ripple (XRP) gab es an der Marke von 0,50 US-Dollar einen heftigen Kampf zwischen den Bullen und den Bären. Die Bären konnten den Kurs am 9. Mai zwar auf unter 0,50 US-Dollar fallen lassen, doch die Bullen konnten das Niveau am 10. Mai zurückerobern.

 

XRP/USDT Tageschart. Quelle: TradingView

 

Am 11. Mai konnten die Bären schließlich den Abwärtstrend fortsetzen. XRP/USDT fiel im Zuge dessen auf die starke Unterstützung bei 0,40 US-Dollar, wo die Bullen versuchten, den Rückgang zu stoppen.

 

Wenn der Kurs vom aktuellen Niveau aus nach oben klettert, werden die Bullen erneut versuchen, das Paar über den Widerstand zwischen 0,50 US-Dollar und 0,55 US-Dollar steigen zu lassen. Wenn der Kurs allerdings unter 0,40 US-Dollar rutscht, könnte es weitere Verkäufe geben und es könnte ein Rückgang auf 0,34 US-Dollar folgen.

 

Die Ansichten und Meinungen, die hier aufgeführt werden, sind ausschließlich die des Autoren und spiegeln nicht zwangsläufig auch die Ansichten von Cointelegraph wider. Jedes Investment und jeder Handel gehen mit Risiken einher. Recherchieren Sie gut, bevor eine Entscheidung treffen.

 

Die Marktdaten stammen von der Kryptobörse HitBTC.

 

 

Melde dich bei unseren Sozialen Medien an, um nichts zu verpassen: Twitter und Telegram – aktuelle Nachrichten, Analysen, Expertenmeinungen und Interviews mit Fokus auf die DACH-Region.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here