Bitcoin (BTC), Ether (ETH), Ripple (XRP)

0
29


Bitcoin (BTC) stieg am 18. Juli über 22.000 US-Dollar und Ether (ETH) kletterte auf über 1.500 US-Dollar. Das deutet darauf hin, dass die Bullen allmählich wieder in die Kryptowährungsmärkte zurückkehren. Dadurch kletterte die Gesamtmarktkapitalisierung aller Kryptowährungen erstmals seit dem 13. Juni auf über 1 Billionen US-Dollar und gibt Hoffnung, dass der schlimmste Teil des Bärenmarktes vorbei ist.

Ebenfalls positiv ist, dass mehr als 80 Prozent des gesamten Bitcoin-Angebots, das in US-Dollar denominiert ist, seit mindestens drei Monaten ruht, wie aus Daten des Krypto-Informationsunternehmens Glassnode hervorgeht. In früheren Bärenmärkten bedeutete das, dass die Bärenphase sich dem Ende nähert.

Kryptowährungsmarkt Tagesentwicklung. Quelle: Coin360

In einem Bericht von Grayscale Investments ist man jedoch nicht so optimistisch. In diesem heißt es, der aktuelle Bitcoin-Bärenmarkt habe im Juni 2022 begonnen und wenn sich alles so entwickelt, wie in der Vergangenheit, könnte die Bärenphase noch 250 Tage dauern.

Können die Käufer den Schwung auf den höheren Niveaus beibehalten oder werden die Bären weiterhin bei Rallyes verkaufen? Sehen wir uns die Charts dazu an.

BTC/USDT

Bitcoin lag zwei Tage lang in der Nähe des 20-Tage-EMA bei 20.986 US-Dollar und machte am 18. Juli den entscheidenden Sprung nach oben. Mit diesem Anstieg konnte er den Widerstand des symmetrischen Dreiecks durchbrechen, was auf eine mögliche Trendumkehr hindeutet.

BTC/USDT Tageschart. Quelle: TradingView

Der 20-Tage-EMA ist flach, aber der RSI ist in den positiven Bereich geklettert, was darauf hindeutet, dass die Bullen leicht im Vorteil sind. Die Bullen werden nun versuchen, den Widerstand bei 23.363 US-Dollar zu durchbrechen.

Wenn der Kurs von diesem Niveau aus nach unten dreht, sich aber vom Ausbruchsniveau des Dreiecks wieder erholt, deutet das darauf hin, dass es auf den niedrigeren Niveaus Käufe gibt. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit auf einen Ausbruch über 23.363 US-Dollar. Das Paar könnte dann in Richtung des Musterziels von 28.171 US-Dollar klettern.

Wenn der Kurs sich allerdings nicht über dem Dreieck halten kann, deutet das darauf hin, dass die Bären die Widerstandszone um 23.363 US-Dollar aggressiv verteidigen. Dadurch könnte das Paar noch einige Tage im Dreieck bleiben.

ETH/USDT

Ether konnte am 16. Juni über den Widerstand bei 1.280 US-Dollar ausbrechen und schließen. Damit hat er ein aufsteigendes Dreieck vervollständigt. Die Bären haben am 17. Juli versucht, den Anstieg am 50-Tage-SMA bei 1.336 US-Dollar aufzuhalten, was die Bullen aber nicht zugelassen haben.

ETH/USDT Tageschart. Quelle: TradingView

Die Käufer setzten ihre Käufe am 18. Juli wieder fort und konnten den Kurs auf über 1.500 US-Dollar steigen lassen. Das deutet auf den Beginn eines neuen Aufwärtstrends sind. ETH/USDT könnte nun bis auf den Widerstand bei 1.700 US-Dollar steigen, wo die Bären einen starken Widerstand aufbauen könnten.

Wenn die nächste Korrektur am 20-Tage-EMA bei 1.234 US-Dollar aufgehalten werden kann, deutet das darauf hin, dass die Stimmung von Verkäufen bei Rallyes auf Käufe von Rückgängen umgeschlagen ist. Damit verbessern sich die Aussichten auf einen Ausbruch über 1.700 US-Dollar.

Dieses optimistische Szenario ist kurzfristig hinfällig, wenn der Kurs nach unten dreht und unter den 20-Tage-EMA rutscht. Das Paar könnte dadurch auf die Unterstützung des Dreiecks zurückgehen.

XRP/USDT

Ripple (XRP) ist am 16. Juli über die Abwärtstrendlinie ausgebrochen, die Bären konnten die Erholung allerdings am 50-Tage-SMA bei 0,35 US-Dollar aufhalten. Die Verkäufer haben versucht, den Kurs am 17. Juli unter den 20-Tage-EMA bei 0,34 US-Dollar sinken zu lassen, aber die Bullen haben diesen Rückgang aufgekauft.

XRP/USDT Tageschart. Quelle: TradingView

Der 20-Tage-EMA tendiert allmählich nach oben und der RSI liegt nun im positiven Bereich. Das signalisiert einen Vorteil für die Bullen.

XRP/USDT hat am 18. Juli die Hürde am 50-Tage-SMA überwunden und damit das absteigende Dreiecksmuster hinfällig gemacht. Wenn die Bullen den Kurs über dem 50-Tage-SMA halten können, könnte das Paar an Schwung gewinnen und in Richtung 0,45 US-Dollar klettern.

Dieses optimistische Szenario ist hinfällig, wenn die Bären das Paar wieder in das Dreieck zurücksinken lassen. Eine solche Bewegung könnte sich als Falle für die Bullen entpuppen und das Paar auf die Unterstützung bei 0,30 US-Dollar sinken lassen.

Die Ansichten und Meinungen, die hier aufgeführt werden, sind ausschließlich die des Autoren und spiegeln nicht zwangsläufig auch die Ansichten von Cointelegraph wider. Jeder Investment – und Handelsschritt birgt ein Risiko. Recherchieren Sie gut, bevor Sie eine Entscheidung treffen.

Die Marktdaten stammen von der HitBTC-Börse.

Melde dich bei unseren Sozialen Medien an, um nichts zu verpassen: Twitter und Telegram – aktuelle Nachrichten, Analysen, Expertenmeinungen und Interviews mit Fokus auf die DACH-Region.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here