Bitcoin (BTC), Ether (ETH), Cardano (ADA)

0
28


Bitcoin (BTC) liegt weiter in einer Spanne. Die lokalen Höchst- und Tiefststände decken sich mit einer erhöhten Walaktivität in den jeweiligen Bereichen, wie es von der On-Chain-Analyse-Ressource Whalemap heißt.

Analysten können aufgrund der Spanne bei Bitcoin kaum Prognosen machen und einige erwarten, dass die Konsolidierung noch einige Zeit andauern wird. Es gibt allerdings auch Analysten, die einen weiteren Rückgang erwarten.

In einem Glassnode-Bericht vom 6. Juni heißt es, dass die gesamten realisierten Verluste von Langzeitbesitzern mehr als 0,006 Prozent der Marktkapitalisierung am 29. Mai ausmachten. Während des Bärenmarktes in den Jahren 2018 und 2009 machten diese noch 0,015 Prozent Marktkapitalisierung aus.

Kryptowährungsmarkt Tagesentwicklung. Quelle: Coin360

Anleger sollten sich darauf gefasst machen, dass die Kursentwicklung für längere Zeit eher gedämpft sein wird. Aktuell sind langfristige Anleger seit etwa einem Monat im minus. Zuvor hielten sich die Verluste etwa ein Jahr lang.

Bleiben der Bitcoin- und Altcoin-Markt weiter so? Sehen wir uns die Charts dazu an.

BTC/USDT

Bitcoin fiel am 7. Juni unter den 20-Tage-EMA bei 30.565 US-Dollar. Positiv ist jedoch, dass die Bullen den Rückgang auf die Trendlinie des aufsteigenden Dreiecks aggressiv gekauft haben. Dies führte zu einer starken Erholung, wie der lange Docht auf der Tageskarte zeigt. Das aufsteigende Dreiecksmuster ist damit weiter intakt und gibt Käufern einen Vorteil.

BTC/USDT Tageschart. Quelle: TradingView

Die Bullen konnten aus dem Sprung vom 8. Juni jedoch nichts weitermachen. Die Bären hatten daher Gelegenheit, den Kurs wieder auf unter den 20-Tage-EMA sinken zu lassen. Das deutet darauf hin, dass die Bären weiter im Bereich zwischen dem 20-Tage-EMA und 32.659 US-Dollar verkaufen.

Wenn die Bären den Kurs unter die Trendlinie sinken lassen, könnte BTC/USDT bis auf 28.630 US-Dollar fallen, wo es dann wieder Käufe geben könnte. Wenn das passiert, deutet das darauf hin, dass das Paar noch ein paar Tage lang zwischen 32.659 US-Dollar und 28.630 US-Dollar verbleiben könnte.

Die nächste Richtungsänderung wird wahrscheinlich bei einem Ausbruch über 32.659 US-Dollar oder einem Einbruch unter 28.630 US-Dollar einsetzen. Bis dahin bleibt der Kurs weiter volatil und in der Spanne.

ETH/USDT

Ether (ETH) drehte am 6. Juni vom 20-Tages-EMA bei 1.908 US-Dollar nach unten, was darauf hindeutet, dass die Bären den Bullen kein Platz machen wollen. Die Verkäufer versuchten am 7. Juni den Kurs unter die kritische Unterstützung bei 1.700 US-Dollar sinken zu lassen, aber der lange Docht auf der Kerze zeigt, dass die Bullen in der Nähe der Unterstützung aggressiv gekauft haben.

ETH/USDT Tageschart. Quelle: TradingView

Der Kurs bewegt sich derzeit zwischen den 20-Tage-EMA, der nach unten tendiert, und 1.700 US-Dollar. Die Spanne wird wahrscheinlich größer werden. Daher wird mit Spannung erwartet, wohin der Kurs als nächstes geht.

Wenn die Käufer den Kurs über den 20-Tage-EMA steigen lassen können, könnte ETH/USDT auf 2.159 US-Dollar klettern. Die Bären werden auf diesem Niveau erneut einem starken Widerstand aufbauen. Wenn der Kurs von hier aus nach unten dreht, könnte das Paar noch einige Zeit in der Spanne zwischen 2.159 US-Dollar und 1.700 US-Dollar verbleiben.

Ein Ausbruch über 2.159 US-Dollar wären erstes Anzeichen dafür dass der Boden erreicht ist. Ein Einbruch unter 1.700 US-Dollar würde die Fortsetzung des Abwärtstrends signalisieren.

ADA/USDT

Der lange Docht auf der Kerze von Cardano (ADA) vom 6. und 7. Juni zeigt, dass die Bären bei Erholungen auf den 50-Tage-SMA bei 0,65 US-Dollar verkaufen. Die Bären haben am 7. Juni versucht, den Kurs unter den 20-Tage-EMA bei 0,58 US-Dollar sinken zu lassen, doch die Bullen haben das verhindert.

ADA/USDT Tageschart. Quelle: TradingView

Die Käufer versuchen erneut, den Kurs über den 50-Tage-SMA steigen zu lassen. Wenn ihnen das gelingt, könnte ADA/USDT bis auf das Einbruchsniveau bei 0,74 US-Dollar klettern. Das ist eine wichtige Marke für die Bären, die sie verteidigen müssen, da ein Ausbruch und Schluss darüber möglicherweise einen Trendwechsel signalisiert. Das Paar könnte dann in Richtung des psychologisch wichtigen Niveaus bei 1 US-Dollar steigen.

Wenn der Kurs allerdings unter den 50-Tage-SMA bei 0,74 US-Dollar fällt, werden die Bären versuchen, das Paar unter den 20-Tage-EMA sinken zu lassen und die Oberhand zurückzugewinnen.

Die Ansichten und Meinungen, die hier aufgeführt werden, sind ausschließlich die des Autoren und spiegeln nicht zwangsläufig auch die Ansichten von Cointelegraph wider. Jedes Investment und jeder Handel bringen Risiken mit sich. Recherchieren Sie gut, bevor eine Entscheidung treffen.

Die Marktdaten stammen von der Kryptobörse HitBTC.

 

Melde dich bei unseren Sozialen Medien an, um nichts zu verpassen: Twitter und Telegram – aktuelle Nachrichten, Analysen, Expertenmeinungen und Interviews mit Fokus auf die DACH-Region.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here