Bitcoin (BTC)-Auszahlungen nach Hack wieder verfügbar

0
38



Bitcoin (BTC)-Einzahlungen und -Abhebungen sind bei der von Justin Sun geführten Kryptobörse HTX, ehemals Huobi, wieder möglich. Am 22. November fiel die Börse einem 30-Millionen-Dollar-Exploit zum Opfer.

In einem Blogbeitrag vom 26. November erklärte HTX, dass Ein- und Auszahlungen für mehrere Währungen, darunter BTC, Ether (ETH), Tron (TRX) und Tether (USDT), wieder verfügbar seien.

In einem weiteren Beitrag auf X (ehemals Twitter) sagte Justin Sun, HTX wolle die Funktionen bei den übrigen Kryptowährungen schrittweise wiederherstellen, was “bis nächste Woche” geschehen solle.

Aus den Hot Wallets von HTX wurden bei dem Hack 30 Millionen US-Dollar gestohlen. Das war gleichzeitig der vierte Angriff in zwei Monaten auf eine mit Sun in Verbindung stehenden Krypto-Plattform.

Die HTX Eco Chain Bridge oder HECO Chain, die sich aus HTX, Tron und BitTorrent zusammensetzt, die alle mit Sun in Verbindung stehen, wurde am gleichen Tag wie HTX um 86,6 Millionen US-Dollar bestohlen.

Auch die von Sun betriebene Kryptobörse Poloniex wurde am 10. November gehackt und verlor dabei 100 Millionen US-Dollar. Laut der Blockchain-Sicherheitsfirma CertiK ist dieser Diebstahl wahrscheinlich auf eine Kompromittierung des privaten Schlüssels zurückzuführen.

Am 24. September, kurz nachdem Huobi in HTX umbenannt wurde, stahl ein Angreifer fast 8 Millionen US-Dollar in Kryptowährungen aus der Hot Wallet der Börse.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here