Bis Februar noch in Montenegro in Haft

0
35



Do Kwon, einer der Mitbegründer von Terraform Labs, der in die Vereinigten Staaten ausgeliefert werden soll, um sich dort vor Gericht zu verantworten, soll noch bis Februar in Montenegro in Haft bleiben.

Laut einem Bericht von Bloomberg vom 12. Dezember haben die Behörden der USA und Südkoreas Montenegrinische Beamte gebeten, Kwon nach Ablauf seiner Haftstrafe für weitere zwei Monate festzuhalten. Der Mitbegründer von Terraform Labs wurde im März in Montenegro wegen der Verwendung gefälschter Reisedokumente verhaftet und zu vier Monaten Haft verurteilt.

Kwon, ein südkoreanischer Staatsbürger, der früher in Singapur lebte, wurde in den USA und Südkorea wegen seiner mutmaßlichen Rolle beim Zusammenbruch von Terra angeklagt. Das Wall Street Journal berichtete am 7. Dezember, dass Kwon zunächst in die USA ausgeliefert werde.

Bei einer Auslieferung an die Vereinigten Staaten würden Kwon acht Anklagen drohen, darunter Warenbetrug, Wertpapierbetrug, Überweisungsbetrug und Verschwörung zum Betrug und zur Marktmanipulation im Zusammenhang mit seiner Zeit bei Terraform Labs. Die US-Wertpapieraufsicht SEC hat Kwon außerdem wegen “Betrugs von Investoren in Krypto-Systemen” angeklagt.

Terra brach im Mai 2022 zusammen, was viele als einen der Gründe für den Abschwung des Kryptomarktes betrachteten. TerraUSD (UST) entkoppelte sich vom US-Dollar und viele Unternehmen meldeten später Insolvenz an, darunter Voyager Digital, BlockFi, Celsius Network und FTX.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here