Binance verschärft Regeln für NFT-Notierungen

0
9



Ankündigung vom 19. Januar, hat die Kryptobörse Binance ihre Regeln für NFT-Notierungen verschärft. Ab dem 2. Februar 2023 wird Binance alle NFTs entfernen, die vor dem 2. Oktober 2022 notiert wurden und deren tägliches Handelsvolumen zwischen dem 1. November 2022 und dem 31. Januar 2023 unter 1.000 US-Dollar lag. Außerdem können NFT-Künstler ab dem 21. Januar 2023 nur noch bis zu fünf digitale Sammlerstücke pro Tag prägen. 

Binance NFT verlangt von Verkäufern eine Identitätsprüfung und diese müssen mindestens zwei Follower haben, bevor sie auf der Plattform notiert werden können. Neben den überarbeiteten Regeln, erklärte Binance auch, die Börse würde NFT-Notierungen “regelmäßig prüfen”. Wenn diese “ihre Standards nicht erfüllen” würden diese für eine Denotierung empfohlen werden.

“Nutzer können NFTs oder Kollektionen melden, die möglicherweise gegen die Prägeregeln und Nutzungsbedingungen von Binance NFT verstoßen. Ein Team, das sich um Sorgfaltsprüfungen kümmert, wird Meldungen im Zusammenhang mit Betrug oder Regelverstößen aktiv prüfen und angemessene Maßnahmen ergreifen.”

Alle digitalen Sammlerstücke, die diese beiden Voraussetzungen nicht erfüllen, werden bis zum 2. Februar 2023 automatisch in denotiert. Die denotierten Vermögenswerte werden danach immer noch in den Wallets der Nutzer erscheinen.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here