Binance verhindert Exit-Betrug auf seiner Blockchain

0
16



Binance gab am Mittwoch bekannt, dass die Börse 344.000 US-Dollar zurückholen konnte, die Wine Swap mit einem Exit-Betrug stehlen wollte. Das Projekt war auf der Binance Smart Chain (BNB).

Wine Swap war eine automatisierte Market-Maker-Plattform, ähnlich wie Uniswap, und wurde am 13. Oktober eröffnet. Innerhalb einer Stunde nach dem Start hatte sie 345.000 US-Dollar aufgebracht, die von den Machern von Wine Swap umgehend von der Plattform abgezogen wurden.

Das Geld wurde dann in mehrere Richtungen verteilt, um sie aus der Binance Smart Chain herauszuholen. Der Großteil wurde auf die Ethereum-Blockchain gebracht. Ein Teil ging auch an die zentralisierte Brücke von Binance und zwei weitere Börsen. Diese seien umgehend eingefroren worden, so Binance.

Das Binance-Team konnte die Urheber von Wine Swap durch eine On-Chain-Analyse identifizieren. Die Täter gaben das Geld dann zurück, nachdem sie merkten, dass man sie erwischt hatte.

Das Geld soll in seiner ursprünglichen Währung zurückgegeben werden. Die mutmaßlichen Betrüger haben einen Teil davon in andere Token umgetauscht.

Diese Geschichte erinnert an DeFi-Hacks, wie etwa bei dForce oder bZX im September. In allen Fällen wurden die Täter durch On-Chain-Analysen oder andere externe Faktoren gefasst.

Binance behauptet, dass die Börse das Geld auf der Binance Smart Chain nicht kontrollieren könne, auch nicht durch Einfrieren. Nur das Geld, das auf die Börse kommt, kann vom Unternehmen kontrolliert werden.

Der Vorfall veranschaulicht, wie Hacker und Betrüger auf der Binance Smart Chain entwischen können. Und zwar, indem sie einige der dezentralen Brücken nutzen.

Nichtsdestotrotz ist das Smart-Chain-Ökosystem ein Silo: Binance kontrolliert die Validierung weitgehend über seinen BNB-Anteil, und die Brücken sind ein nützlicher Trichter, um das On-Chain-Tracking einfacher zu machen.

Binance Smart Chain ist eine Smart-Contract-Blockchain, die von der Börse lanciert wurde. Sie ist vollständig mit der Ethereum Virtual Machine kompatibel. Das Unternehmen will damit in den DeFi-Bereich vorstoßen. Der Binance-CEO Changpeng Zhao bezeichnete das als “zentralisiertes dezentralisiertes Finanzwesen”.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here