Binance Korea schließt wegen zu geringem Handelsvolumen

0
123



Binance KR, der südkoreanische Ableger der marktführenden Kryptobörse Binance, wird seinen Geschäftsbetrieb einstellen. Wie aus der entsprechenden Pressemitteilung von Donnerstag hervorgeht, hat sich die Plattform wegen abnehmender Liquidität und geringem Handelsvolumen für ihren firmeneigenen BKRW-Stablecoin zu diesem Schritt entschieden. Der BKRW ist ein Stablecoin, der im Verhältnis 1:1 an den südkoreanischen Won angebunden ist.

Laut Pressemitteilung beginnt die Schließung ab diesem Donnerstag zunächst damit, dass keine neue Nutzerkonten mehr angelegt werden können. Ab dem 10. Januar 2021 soll dann der Handel eingestellt werden, woraufhin am 29. Januar der vollständige „Shutdown“ folgt. Alle Nutzer von Binance KR haben dementsprechend auch nur bis zum 29. Januar Zeit, ihre Krypto-Gelder in Form des BKRW-Stablecoins in den angehörigen BUSD-Stablecoin oder eine andere von Binance unterstützte Kryptowährung umzuwandeln.

Die in Malta ansässige Kryptobörse Binance hatte erst im März die Gründung ihres südkoreanischen Ablegers bekanntgegeben. Damit hatten sich vorherige Gerüchte bestätigt, dass die marktführende Krypto-Handelsplattform in Kooperation mit dem Fintech-Unternehmen BxB eine Expansion nach Südkorea anstreben würde.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here