Binance kehrt durch strategische Partnerschaft zurück nach Malaysia

0
100



Die marktführende Kryptobörse Binance nimmt in Malaysia wieder ihren Geschäftsbetrieb auf, indem sie über die regulierte Krypto-Handelsplattform MX Global wieder in den hiesigen Markt eintritt.

Gemeinsam mit Cuscapi Berhard hat die Binance einen beträchtlichen Anteil an der MX Global aufgekauft, eine der vier Krypto-Handelsplattformen in Malaysia, die über eine Zulassung durch die Securities Commission (SC), also die Börsenaufsicht des Landes, verfügen.

Die Binance ist einer der wichtigsten Player im asiatischen Raum, weshalb die Kryptobörse mit ihrem Markteintritt in Malaysia einen weiteren Schritt in Richtung Expansion nach Südostasien macht. Die MX Global will die Partnerschaft und das neu gewonnene Kapital wiederum nutzen, um die eigene Reichweite auszubauen und zur festen Größe in der Region zu werden.

Mit der Abschließung neuer Partnerschaften verfolgt die Binance eine klare Strategie, denn besonders in Regionen, in denen der Kryptobörse heftiger behördlicher Gegenwind droht, kann durch diese wieder Fuß gefasst werden. Malaysia ist dafür ein konkretes Beispiel, denn hier musste die Handelsplattform ihren Service im Juli 2021 auf Anordnung der Börsenaufsicht hin stark einschränken, um nicht gegen geltendes Recht zu verstoßen.

Ein Binance-Sprecher erklärt in diesem Zusammenhang gegenüber Cointelegraph, dass die neue Partnerschaft der Kryptobörse helfen kann, die Rechtslage und das Vorgehen der Behörde besser zu verstehen:

„Dies ist Teil der Bemühungen von Binance, um die Vorgehensweise der regionalen Aufsichtsbehörden besser verstehen zu können. Wir helfen einer lokalen Handelsplattform beim Ausbau ihres Geschäfts, während sie sich um die Regulierung kümmert.“

In Singapur hat die marktführende Kryptobörse ihren Zulassungsantrag kürzlich wiederum zurückgezogen, nachdem hier ebenfalls ein beträchtlicher Anteil an einer bestehenden Handelsplattform erworben wurde. Auch in das wichtige britische Zahlungsnetzwerk Faster Payments Service (FPS) hat sich die Binance vor knapp zwei Wochen durch eine Kooperation mit PaySafe wieder eingekauft.

In Thailand musste die Kryptobörse bereits im Juli 2021 ihre Pforten schließen, doch auch hier gelang im Januar 2022 durch eine Zusammenarbeit mit der Gulf Energy Development PCL der Wiedereinstieg in den thailändischen Markt.

Das Jahr 2021 ist maßgeblich für diesen Strategiewechsel verantwortlich, denn aus mehr als zwölf Ländern hagelte es für die Binance heftige Kritik. Durch Partnerschaften mit bestehenden Plattformen kann sich der Marktführer jedoch langsam wieder in den betreffenden Ländern etablieren.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here