Bei Einbruch unter 16.000 US-Dollar droht “Teleport” auf 14.000 US-Dollar oder weniger

0
4


Bitcoin (BTC) hielt sich am 28. November über 16.000 US-Dollar. Analysten sind sich unterdessen uneinig, wohin es als nächstes geht.

BTC/USD 1-Stunden-Kerzenchart (Bitstamp). Quelle: TradingView

Bitcoin-Spotkurs an wichtiger Unterstützung

Daten von Cointelegraph Markets Pro und TradingView zeigen, dass BTC/USD die Unterstützung bei 16.000 US-Dollar inmitten der Bedenken im Zusammenhang mit den Auswirkungen aus China auf Risikoanlagen halten konnte.

Nach einem leicht höheren Wochenschluss war das Paar immer noch wenig volatil. Ein Analyst warnt vor einer “Teleportation” in Richtung 12.000 US-Dollar, wenn die Marke von 16.000 US-Dollar durchbrochen wird.

“Wenn er unter 16.000 US-Dollar fällt, teleportiert er sich auf zwischen 12.000 und 14.000 US-Dollar”, so Il Capo of Crypto.

Der beliebte Twitter-Analyst Credible Crypto fragte, wo die Volatilität geblieben sei, während Crypto Tony das Niveau um 16.000 US-Dollar ebenfalls als wichtige Marke für seine Handelsstrategie hervorhob.

“Endlich etwas Bewegung… Stop-Loss bleibt weiter bei 16.000 US-Dollar. Wenn die Marke erreicht wird, schließe ich die Position und werde nach Shorts Ausschau halten, wenn wir dann unter der Unterstützungszone schließen und diese in einen Widerstand umgewandelt wird”, wie es auf Twitter hieß.

BTC/USD, kommentierter Chart. Quelle: Crypto Tony/Twitter

Der Twitter-Analyst Pentoshi hebt unterdessen makroökonomische Auslöser hervor, da die chinesischen Proteste gegen die Corona-Maßnahmen im Land die Stimmung drücken.

Der S&P 500, so prophezeite er, sollte als nächstes eine Ablehnung verzeichnen und damit eine Fortsetzung des langfristigen Abwärtstrends anführen.

S&P 500 1-Wochen-Kerzenchart. Quelle: TradingView

19.500 US-Dollar neue Kursobergrenze für BTC?

Andere konzentrieren sich auf den bevorstehenden Monatsschluss, da es zu Beginn der Woche kaum Katalysatoren gab.

Der Monatsschluss könnte zum einen für Volatilität sorgen, aber laut dem Händler und Analysten Rekt Capital könnte das auch die längerfristige Kursspanne bei Bitcoin bestimmen.

“Als BTC die Marke von 19.500 US-Dollar als Unterstützung verloren hat, ist er in die Monatsspanne zwischen 13.900 US-Dollar und 19.500 US-Dollar eingetreten”, wie er auf Twitter erklärte.

“Die Monatskerze steht kurz bevor. Ein Monatsschluss unter 19.500 US-Dollar würde wahrscheinlich den Bereich zwischen 13.900 US-Dollar und 19.500 US-Dollar als neuen Spielplatz bestätigen.”

BTC/USD, kommentierter Chart. Quelle: Rekt Capital/Twitter

Bei Redaktionsschluss lag BTC/USD für die November rund 21 Prozent im Minus und verzeichnete damit die schlechteste Entwicklung für einen November seit dem letzten Bärenmarktjahr 2018.

BTC/USD-Monats-Chart (Screenshot). Quelle: Coinglass

Cointelegraph hat bereits mögliche Böden für das Paar genannt. Unter anderem wurde dazu die Entwicklung in früheren Bärenmärkten als Grundlage genommen.

Die Ansichten, Gedanken und Meinungen, die hier geäußert werden, sind allein die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansichten und Meinungen von Cointelegraph wider.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here