Australische Wertpapieraufsicht ASIC ruft Kryptobranche zu Zusammenarbeit auf

0
13



Die australische Wertpapieraufsicht ASIC ruft lokale Blockchain- und Krypto-Firmen auf, mit den Regulierungsbehörden zusammenzuarbeiten, um diese bei der Förderung von Innovationen in der Region zu unterstützen.

In einer Rede auf der Konferenz Australia Blockchain am 19. April betonte Jonathan Hatch, der leitende strategische Berater bei der ASIC, die Regulierungsbehörde versuche, Vertrauen aufzubauen und mit der Kryptobranche zusammenzuarbeiten.

Kevin Saunders, der Informationsleiter bei Monochrome Asset Management, erklärte, die Blockchain-Branche könne zwar mehr für das Verständnis des ASIC-Regulierungsrahmens tun, die Kommission müsse aber für mehr Klarheit über die Konformitäts-Verpflichtungen der Branche sorgen.

Saunders kritisierte die Undurchsichtigkeit der bestehenden Regulierung und bezeichnete die Aufsicht über die Branche als “zu oberflächlich für große Institutionen, um sich damit zu beschäftigen”.

Chloe White, der Leiter der nationalen Blockchain-Strategie, sprach über die Herausforderungen in der Branche und stimmte zu, dass es für die Leute aus der Branche eine Herausforderung sei, mit dem aktuellen regulatorischen Umfeld mitzuhalten.

Justin Amos, der CEO von Lygon 1B, einem Unternehmen für digitale Finanzvereinbarungen, fügte hinzu, die Regulierungsbehörden müssten zusammenarbeiten, um neue Technologien zu unterstützen, anstatt zu versuchen, aufstrebende Branchen durch eine schwerfällige Regulierung zu ersticken.

Die australische Regierung hat bereits Blockchain-Projekte unterstützt und dabei Blockhain-Teams Ende März zwei Zuschüsse von bis zu 3 Mio. US-Dollar gewährt. Diese entwickeln unter anderem Lösungen für die Zertifizierung von Mineralien und Verbrauchssteuern entwickeln.

Im November 2020 kündigte die australische Zentralbank Partnerschaften mit der Commonwealth Bank, der National Australia Bank, dem Finanzdienstleistungsunternehmen Perpetual und der Ethereum-Softwarefirma ConsenSys an. Dabei wollen sie eine digitale Großhandels-Zentralbankwährung untersuchen.

Im Januar 2021 prognostizierte Cointelegraph, dass Australien aufgrund seiner vorteilhaften Blockchain-Umgebung unter den Top-Fünf-Ländern ist, das eine CBDC einführen wird.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here