Aufwärtstrend vorbei? – Bitcoin rutscht wegen „Gier“ zurück unter 10.000 US-Dollar

0
105


Bitcoin (BTC) ist zurück unter die psychologisch wichtige 10.000 US-Dollar Marke abgerutscht, nachdem der Kurs an der 10.500 US-Dollar Hürde gescheitert ist. Eine ähnliche Bewegung hatten wir unter der Woche bereits gesehen.

Marktvisualisierung von Coin360

Bitcoin rutscht auf 9.800 US-Dollar

Wie die Daten von Coin360 und Cointelegraph Markets zeigen, ist Bitcoin zurück unter die fünfstellige Schallmauer abgerutscht und liegt zuletzt auf 9.884 US-Dollar.

„Gute Antwort von den Bullen, aber die 10.000er Marke muss wieder geknackt werden“, die Cointelegraph Markets Experte filbfilb in seinem Telegram-Chat schreibt, nachdem der Kurs kurzzeitig wieder über 10.000 US-Dollar springen konnte. Und weiter:

„Wir konnten uns vom 20-Tage-MA abstoßen und diese Marke ist auch ein planmäßiger Support, aber nichtsdestotrotz gibt es jetzt Argumente, dass der Aufwärtstrend erstmal vorbei ist. Es ist Wochenende und wir haben [durch die Bitcoin-Futures] eine Lücke nach oben. Ich hoffe, einige von euch haben noch Glück gehabt, ich leider nicht. Ich warte jetzt erstmal ab, was im 4-Stunden Diagramm passiert.“

Sein Kollege Michael van de Poppe ist trotz des Abschwungs weiterhin optimistisch, da er dies eher als eine gesunde Kursbewegung für einen Aufwärtstrend einordnet.

„Erstens: Ein Rückgang tut der Gesundheit dieses Aufwärtstrends sehr gut, selbst wenn Ethereum auf 240 US-Dollar klettert und Bitcoin auf 9.500 US-Dollar abrutscht“, dem fügte er an:

„Zweitens: Nein, es geht nicht zurück auf 3.000 US-Dollar. Drittens: Es ist noch nichts passiert.“

Krypto-Anleger zu gierig?

In den vergangenen Wochen konnte die marktführende Kryptowährung mit viel Kraft aus ihrem mehrmonatigen Abwärtstrend ausbrechen, wobei sie sich wiederholt bis auf 10.500 US-Dollar vorschieben konnte. Nachdem der Bitcoin-Kurs in den letzten Tagen überwiegend zwischen 10.100 – 10.500 US-Dollar lag und ein kurzzeitiger Aufschwung bis auf 10.528 US-Dollar nicht umgemünzt werden konnte, ging es jetzt zurück unter die wichtige 10.000 US-Dollar Marke.

Der sogenannte Fear and Greed Index, der wortwörtlich die Angst und Gier der Anleger beziffern soll, beläuft sich zum Zeitpunkt des Abschwungs auf 64, was anzeigt, dass die Bitcoin-Trader womöglich zu „gierig“ nach weiteren Kursgewinnen geworden sind.

Source: Crypto Fear & Greed Index

Fear and Greed Index zeigt „Gier“ an. Quelle: Fear & Greed Index

64 entspricht einem Höchstwert, den der Fear and Greed Index zuletzt im August 2019 verzeichnet hatte.

Im Windschatten des Marktführers konnten sich jüngst auch einige Altcoins auf starke Kletterpartien begeben, so konnten Tezos (XTZ) und Ether (ETH) zum Beispiel im zweistelligen Bereich zulegen. Bei Redaktionsschluss beläuft sich die Marktherrschaft von Bitcoin auf 62,2%, während die Gesamt-Marktkapitalisierung zurück auf 289 Mrd. US-Dollar abgerutscht ist.

alle live-updates zu den kryptomärkten hier




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here