Aufsichtsbehörde gibt Binance Zulassung als digitaler Vermögenswertdienstleister

0
22



Die französische Finanzaufsicht AMF hat Binance für die Erbringung kryptobezogener Dienstleistungen in Frankreich zugelassen.

In einer Mitteilung am Mittwoch hat die AMF Binance France SAS in ihre Liste der in Frankreich registrierten Dienstleister für digitale Vermögenswerte aufgenommen. Mit dieser Zulassung darf die Kryptobörse kryptobezogene Dienstleistungen in Frankreich anbieten, darunter etwa die Verwahrung von Vermögenswerten, den Umtausch digitaler Vermögenswerte in andere Token oder Fiat-Währungen und den Betrieb einer Plattform für digitale Vermögenswerte.

Nach Angaben der AMF wurden zu diesem Zweck Prüfungen durchgeführt, um den “guten Leumund und die Kompetenz der Geschäftsführer und wirtschaftlichen Eigentümer” sowie die Einhaltung der Vorschriften zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung zu gewährleisten. Die Kryptobörse Binance sagte in einem Blogbeitrag am Mittwoch, sie werde ihren Betrieb in Frankreich nach dieser Zulassung “beträchtlich ausweiten” und plane, sein Team auszubauen, “um die Infrastruktur weiter zu entwickeln”.

“Die französischen DASP- und AML/CFT-Vorschriften umfassen strenge Anforderungen im Hinblick auf die Geldwäschebekämpfung man muss hohe Standards erfüllen, die für eine Regulierung in Frankreich erforderlich sind”, so der CEO von Binance Changpeng Zhao.

Mit diesem Schritt signalisiert Binance, dass die Börse weiter an ihrer globalen Expansion arbeitet. Erst im April hat die Börse eine grundsätzliche Genehmigung für den Betrieb in Abu Dhabi erhalten. Im März hat die Börse auch von den Aufsichtsbehörden im Nahen Osten grünes Licht für die Erbringung von Dienstleistungen in Bahrain und Dubai erhalten. Die große Kryptobörse hat keinen offiziellen Hauptsitz, soll aber “sehr bald” einen Standort wählen wollen. Damit will sie die Regulierungsbehörden beruhigen, da die Behörden vieler Länder zuvor warnten, dass Binance nicht autorisiert sei, Dienstleistungen für die jeweiligen Bürger anzubieten.

In diesem Zusammenhang: Binance erwägt Irland als “zentralisierten” Firmensitz

Im November kündigte CZ den Start der Initiative “Objective Moon” im Umfang von 100 Millionen Euro an. Im Rahmen von dieser soll das Blockchain- und Krypto-Ökosystem in Frankreich und Europa gefördert werden. Auf dem Paris Blockchain Week Summit im April sagte der Binance-CEO, Frankreich habe “eine der fortschrittlichsten und aufgeschlossensten Regierungen, die bei der Entwicklung von kryptofreundlichen Regulierungen helfen könnte”.

Melde dich bei unseren Sozialen Medien an, um nichts zu verpassen: Twitter und Telegram – aktuelle Nachrichten, Analysen, Expertenmeinungen und Interviews mit Fokus auf die DACH-Region.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here