Auferstehung schon vorbei? – Bitcoin könnte am Osterwochenende in neuen Abwärtstrend geraten

0
122


Über das Osterwochenende ist Bitcoin (BTC) unter die 6.900 US-Dollar Marke abgerutscht, wobei die marktführende Kryptowährung am Sonntag droht auch noch unter 6.800 US-Dollar zu fallen.

Anfang der Woche hatte Cointelegraph Experte Michael van de Poppe bereits befürchtet, dass die 6.800 US-Dollar Marke eine entscheidende Schwelle ist, die einen neuen Abwärtstrend auslösen könnte, falls sie unterboten wird.

So schrieb er:

„Der letzte Support-Bereich für die Bullen liegt bei 6.750 – 6.800 US-Dollar. Ein erstes Anzeichen der Schwäche war bereits die Unterschreitung der 7.200 US-Dollar Marke. Ein Rückgang unter 6.750 – 6.800 US-Dollar könnte einen heftigen Abschwung auslösen.“

6.750 US-Dollar Support als Scheideweg

In Anbetracht der Tatsache, dass Bitcoin seitdem Absturz auf 3.750 US-Dollar vom 13. März mehr als 100 % zugelegt hat, ist es umso wahrscheinlicher, dass es für den Kurs in nächster Zeit wieder nach unten gehen wird.  

Laut Van de Poppe wird ein Abschwung „unter den Support-Bereich von 6.750 – 6.800 US-Dollar großen Verkaufsdruck auslösen, der bis auf den nächsten Support von 5.800 US-Dollar führt und einen Abwärtstrend bestätigt.“

Marktvisualisierung von Coin360

Bei Redaktionsschluss tut sich Bitcoin im Tagesdiagramm schwer, die 6.800 US-Dollar Marke zu halten, wobei der Support noch bis 6.750 US-Dollar reicht.

Sollte Bitcoin nun unter den 6.750 US-Dollar Support abfallen, dann ist ein weiterer Abschwung bis auf 6.350 US-Dollar die wahrscheinliche Folge, wobei zunehmender Verkaufsdruck die marktführende Kryptowährung bis auf 6.350 und 6.200 US-Dollar oder sogar 5.800 US-Dollar drücken könnte.

BTC USDT 1-hour chart

Bitcoin-Stundendiagramm. Quelle: TradingView

Bullen müssen abliefern

Um den Abwärtstrend wieder umzukehren, müssen die Bullen schnellstmöglich wieder über 7.000 US-Dollar klettern und dann auch noch zum Sprung über die 7.200 US-Dollar Marke ansetzen. Ein Abschluss über 6.900 US-Dollar wäre schonmal ein gutes Zeichen, dass Bitcoin in der nächsten Woche Angriff auf die 7.200 US-Dollar Hürde nehmen kann.

Auf der anderen Seite sieht es hingegen düster aus, falls Bitcoin tatsächlich bis auf 5.800 US-Dollar abrutschen sollte, da dann auch ein erneuter Abschwung unter 4.000 US-Dollar umso wahrscheinlicher wird. Der BitMEX Geschäftsführer Arthur Hayes und einige andere Krypto-Experten unken bereits, dass Bitcoin kurzfristig bis auf 3.500 oder sogar 2.000 US-Dollar abstürzen wird.

Bitcoin daily price chart

Bitcoin-Tagesdiagramm. Quelle: Coin360

Im Gleichschritt mit dem Marktführer haben auch die Altcoins am Osterwochenende verloren. So ging es für Ether (ETH) 2,09 % nach unten, während Bitcoin Cash (BCH) 3,42 % verloren hat und für Chainlink (LINK) ein Minus von 4,65 % zu Buche steht. 

Die Gesamt-Marktkapitalisierung der Kryptomärkte beläuft sich aktuell auf 194,9 Mrd. US-Dollar, wobei der Marktanteil von Bitcoin 64,2 % beträgt.

alle live-updates zu den kryptomärkten hier


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here