Auf den Hund gekommen – Krypto-Anleger „beweinen“ Absturz des DOGE

0
61



Nachdem der Dogecoin durch die „Macht der Memes“ und einen gemeinschaftlichen Push des sozialen Netzwerks Reddit in luftige Höhen gehoben wurde, ging es für die „Scherz-Kryptowährung“ vom zwischenzeitlichen Hoch von 0,06 US-Dollar zurück auf 0,33 US-Dollar, was einem Absturz von fast 40 % entspricht.

Für Influencer, Foristen und andere interessierte Anleger, die überwiegend zum ersten Mal in die volatile Kryptowährung investiert haben, wurden von dem anschließenden Abschwung umso heftiger getroffen.

Angetrieben durch den Hype war der Altcoin erstmals seit 2015 in die Top-10 der Kryptowährungen zurückgekehrt. Dass dieser Höhenflug tatsächlich durch die Kaufkraft aus den sozialen Netzwerken bedingt ist, wird durch neue Daten des Krypto-Marktforschungsinstituts TheTIE belegt.

Einige Beobachter schreiben dabei den Tweets von Elon Musk eine besondere Zugkraft zu, allerdings geht besonders von dem Dogecoin auch eine Aura des Anti-Establishments aus, die angesichts der Affäre um die Aktie von GameStop und die Trading-Plattform Robinhood wohl das richtige Ventil für kleine Privatanleger war.

Die Trading-Plattform hatte den Kauf der Aktie vorübergehend gestoppt, was für Unmut bei den Nutzern gesorgt hatte, da vermutet wird, dass die Plattform damit vor der Hochfinanz eingeknickt ist und einige ihrer Kunden und Investoren schützt. Die Foristen hatten das Wertpapier zuvor gemeinschaftlich gekauft und damit für einen sogenannten Short-Squeeze gesorgt, der einigen Hedgefonds teuer zu stehen kam. Nach dem Kaufstopp für die GameStop-Aktie investierten die Kleinanleger aus Protest zusammen in den Dogecoin.

Anschließend kam es jedoch auf mehreren Kryptobörsen zu Problemen bei Auszahlungen der „Scherz-Kryptowährung“, woraufhin diese schnell wieder an Wert verlor. Dies löste bei den Anlegern wiederum Enttäuschung aus. So meinte die Influencerin Mia Khalifa zum Beispiel, dass sie sich „endlich durchgerungen hatte, die Hunde-Aktie zu kaufen“, doch die Freude darüber währte nicht lang:

Khalifa ist allerdings nicht die einzige prominente Persönlichkeit, die ihrem Unmut Luft macht, denn viele Influencer kommentierten den Absturz der „Hundewährung“ in den sozialen Medien nahezu in Echtzeit. Auch ein Streamer konnte nur hilflos zuschauen, als der DOGE zurück ins Bodenlose stürzte:

Der heftige Wertverlust des Altcoins hat viele Anleger dazu bewogen, auf Krypto-Projekte mit mehr Substanz umzusteigen. Nichtsdestotrotz kursiert in den sozialen Medien nun das Hashtag #DogeToADollar, das von Nutzern befeuert wird, die den „Hund“ noch nicht aufgeben und stattdessen einen zweiten Aufschwung bis auf 1 US-Dollar einleiten wollen.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here