ARK Invest und 21Shares beantragen gemeinsame Ethereum-ETFs

0
38


Die Investmentfirmen ARK Invest und 21Shares haben sich zusammengetan, um zwei börsengehandelte Ethereum-Futures-Fonds (ETFs) zu beantragen, nachdem letzte Woche Gerüchte kursierten, dass die US-Börsenaufsicht (SEC) bald mit der Genehmigung von derartigen Anträgen beginnen könnte.

Die beiden vorgeschlagenen ETFs auf Basis von Ethereum-Futures sind der „ARK 21Shares Active Ethereum Futures ETF“ (ARKZ) und der „ARK 21Shares Active Bitcoin Ethereum Strategy ETF“ (ARKY), wie aus einem entsprechenden Antrag vom 24. August bei der Securities and Exchange Commission hervorgeht.

In dem Dokument heißt es, dass ARKZ mindestens 25 % seines Gesamtvermögens in Ethereum-Futures mit Barausgleich investieren wird, wie zum Beispiel vergleichbare Produkte, die an der wichtigen Optionsbörse Chicago Mercantile Exchange (CME) gehandelt werden.

Gemeinsamer Antrag von ARK und 21Shares. Quelle: Securities and Exchange Commission

Der ARKY wird hingegen sowohl aus Bitcoin-Futures als auch aus Ethereum-Futures bestehen.

Die Investmentfirma Empowered Funds wurde als Anlageberater für die beiden Ethereum-Produkte beauftragt.

Ark Invest und 21Shares hatten sich erstmals 2021 zusammengetan, um einen gemeinsamen Bitcoin-ETF auf den Markt zu bringen.

Die SEC hat die ersten beiden Anträge im März 2022 und im Januar allerdings abgelehnt. Der jüngste Antrag auf einen Bitcoin-Direkt-ETF wurde daraufhin im April eingereicht – etwa zwei Monate bevor die einflussreiche Vermögensverwaltung BlackRock in den Wettbewerb eingestiegen ist.

Die SEC hat jedoch vor kurzem viele der Anträge auf Direkt-ETFs für BTC als unzureichend bezeichnet, was ARK 21Shares und andere Antragsteller dazu veranlasste, ihren Anträgen ein Sharing-Agreement zur Marktüberwachung beizufügen, um dem hauptsächlichen Kritikpunkt zu begegnen.

Die Investmentfirmen warten zudem noch auf die Prüfungen ihres Ark 21Shares Active Bitcoin Futures ETF (ARKA) und Ark 21Shares Active On-Chain Bitcoin Strategy ETF (ARKC).


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here