Anstieg auf Bittrex über Nacht um 486 Prozent

0
84


Ein wenig bekannter Altcoin bekannt als Metacoin (MTC) stieg am 18. Januar in nur 24 Stunden um 486 Prozent, nachdem die Börse Bittrex angekündigt hatte, sie würde den Coin gegen Bitcoin (BTC) listen.

Metacoin basiert auf dem Hyperledger-Netzwerk, einem Dachprojekt von Open-Source-Technologien, das sich auf den Aufbau von Blockchain-Ökosystemen für große, branchenübergreifende Unternehmen konzentriert. Metacoin wurde die erste Kryptowährung von Hyperledger, die im Jahr 2018 ihr Mainnet lancierte.

Hyperledger wurde von der Linux Foundation gegründet und wird von einer Reihe von “Premium-Mitgliedern” beaufsichtigt, zu denen führende Technologie- und Finanzunternehmen gehören, wie etwa IBM, J.P. Morgan, Fujitsu, Hitachi und andere.

Am 15. Januar kündigte die Kryptowährungsbörse Bittrex Global an, dass auf ihrer Metacoin-Wallet nun Einzahlungen von MTC möglich seien und dass der Handel gegen Bitcoin bald folgen werde.

Etwas mehr als 48 Stunden nach dieser Ankündigung hat sich der Wert von MTC mehr als verfünffacht. Der Coin stieg von ursprünglich 0,026540 US-Dollar am Sonntagabend um mehr als das Fünffache und kletterte bis Montagnachmittag auf einen kurzzeitigen Höchststand von 0,155600 US-Dollar. Das ist eine Steigerung von 486 Prozent.

Metacoin (MTC) stieg um 486 Prozent. Quelle: CoinMarketCap.com

Das Metacoin-Handelsvolumen erreichte an diesem Tag ein Allzeithoch von 482.000 US-Dollar. Dieses stammte von einem einzigen BTC-Handelspaar an der Börse Liquid. Das übertrifft nur knapp das Volumen von 444.000 US-Dollar, das im August 2020 während der ersten beiden Wochen auf dem offenen Markt verzeichnet wurde.

Bemerkenswert ist, dass trotz des Anstiegs nach der Ankündigung von Bittrex Global noch keine Handelsdaten für Metacoin auf der Seite vorlagen und das BTC/MTC-Paar immer noch als “offline” angezeigt wurde.

Auf Basis der branchenübergreifenden modularen Toolkit von Hyperledger fungiert Metacoin als multifunktionale Blockchain-Plattform, auf der Token für Unternehmen und Handel on-chain ausgegeben werden können. Die Plattform umfasst auch eine Reihe von DApps, darunter ColdBank, ein Krypto-Depotservice, der IBMs LinuxONE-Technologie nutzt, sowie Blockchain-Gaming-Apps.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here