„Anleger sollten mehr Gold als Bitcoin besitzen“

0
27



Michael Novogratz, einer der größten Bitcoin-Fürsprecher der Welt, empfiehlt Anlegern, nicht den Großteil ihres Sparvermögens in Bitcoin zu investieren.

Obwohl Novogratz weiterhin zuversichtlich ist, dass Bitcoin (BTC) langfristig „viel besser performen wird als Gold“, hält er es dennoch für ratsam, mehr in das Edelmetall zu investieren als in die Kryptowährung, da diese schlichtweg noch zu volatil (schwankend im Wert) ist.

Noch in der Frühphase

„Mein Gefühl sagt mir, dass Bitcoin viel besser performen wird als Gold, aber nichtsdestotrotz würde ich Anlegern allein wegen der Volatilität raten, viel weniger Bitcoin als Gold zu besitzen“, wie Novogratz seine Argumentation am 8. Juni in der CNBC-Sendung Fast Money begründete.

Laut Novogratz befindet sich Bitcoin noch immer in einer „Frühphase der Adoption“, weshalb die Kryptowährung nur schwer zu kaufen ist. Allerdings ist er überzeugt davon, dass der Marktführer zunehmend dadurch in Aufwind geraten wird, dass immer mehr Unternehmen Tools und Finanzinstrumente auf den Markt bringen, die Kryptowährungen massentauglich machen.

In diesem Zusammenhang erklärt er:

„Bitcoin ist immer noch schwer zu kaufen. Wenn sie einfacher zu kaufen wäre, dann würde sie viel höher im Kurs stehen. Aber es gibt immer mehr Leute, die den Kaufprozess vereinfachen. Es werden Investmentfonds gegründet, es gibt Verwahrungsdienstleistungen und irgendwann werden wir auch einen Indexfonds (ETF) bekommen.“


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here