Angst auf den Kryptomärkten ist deutlich sichtbar

0
33


Diese Kursanalyse wurde im Zusammenarbeit mit der Kryptobörse KuCoin vorbereitet. Die zentralisierte Krypto-Handelsplattform KuCoin wurde im September 2017 gegründet. Sie bietet eine Vielzahl verschiedener Finanzdienstleistungen an, wie Margin- und Spot-Trading, P2P-Fiat-Trading, Staking, Futures-Trading und Lending.

Nachdem Bitcoin (BTC) über das Wochenende unter 21.000 US-Dollar gefallen ist, konsolidiert sich die größte Kryptowährung rund 10 Prozent niedriger als vor einer Woche. Ether (ETH) hat in der vergangenen Woche ebenfalls eine negative Dynamik gezeigt und verzeichnete ein Minus von fast 17 Prozent bei einem Tief von 1.576 US-Dollar. 

Lage in der Wirtschaft bleibt angespannt

Die Inflation in der Europäischen Union (EU) bricht weiterhin alle Rekorde. In einem Interview mit der Nachrichtenagentur Reuters sagte Isabelle Schnabel, Mitglied des Direktoriums der Europäischen Zentralbank (EZB), dass sich die Wirtschaft der Eurozone verlangsamt und viele Risikofaktoren, die im Juni noch potenziell waren, nun real geworden sind. Indikatoren wie das Vertrauen der Verbraucher oder der Unternehmen sind zurückgegangen, und der Index der Geschäftstätigkeit ist sowohl in der Industrie als auch im Dienstleistungssektor gesunken.

Die US-Behörden haben ihr Augenmerk wieder auf Miner gerichtet. Mitglieder des Energie- und Handelsausschusses (House Committee on Energy and Commerce) haben vier große Mining-Unternehmen um Klarstellung gebeten, um deren Umweltauswirkungen zu bewerten. Die Behörden befürchten, dass die Miner die Nachfrage nach fossilen Brennstoffen erhöhen könnten.

Gleichzeitig wächst die Zahl der Blockchain-Talente weltweit: Die Börse OKX und das soziale Netzwerk LinkedIn haben eine Studie durchgeführt und festgestellt, dass die Zahl der Blockchain-Experten auf LinkedIn im vergangenen Jahr um 76 Prozent gestiegen ist. Die meisten Experten kommen aus den USA, Indien und China, wobei die Mehrheit von Stellenausschreibungen, die Blockchain-Fachleute anlocken, aus den USA, Frankreich, Indien und Deutschland kommt.

Auch immer mehr Investoren und Anleger wenden sich dem Krypto-Bereich zu. So gibt es zum Beispiel bereits erste Interessenten an der insolventen deutschen Krypto-Bank Nuri (zumindest nach Angaben von Jesko Stark, dem vorläufigen Insolvenzverwalter der Bank). Darüber hinaus kündigte die Online-Bank Swissquote den Start einer eigenen Kryptobörse für Ende September an.

Gleichzeitig erklärte die Europäische Zentralbank, dass sie eigene Schritte zur Regulierung von Krypto-Vermögenswerten plant, da „die nationalen Gesetzesrahmen für Kryptowährungen stark voneinander abweichen“. Als maßgebende Leitplanke für die Zulassung von Krypto-Unternehmen nennt die EZB die sogenannte Eigenkapitalrichtlinie der Europäischen Union (EU), die seit 2013 gilt.

In dieser Woche steht das jährliche Symposium der US-Notenbank in Jackson Hole an. Hier wird es im September zu einer Art Showdown kommen, wenn es um die Inflation und die damit verbundenen makroökonomischen Auslöser geht. Das könnte zu neuer Volatilität bei Risikoanlagen führen, was sich wiederum auf die Kurse von BTC und ETH auswirken kann.

Gemäß dem Fear-and-Greed-Index ist entsprechend Angst die aktuelle Marktstimmung. 

BTC-Kurs ist unter 21.000 US-Dollar gefallen

Am Freitag, den 19. August, durchbrach der Bitcoin-Kurs die Marke von 22.000 US-Dollar, und am Samstag, am 20. August, lagen die Notierungen bereits unter 21.000 US-Dollar. 

Bemerkenswerterweise gewann das digitale Gold nach dem Absturz wieder etwas an Wert, aber erreichte seine ursprünglichen Werte nicht.

In den letzten sieben Tagen ist der Wert der ersten Kryptowährung laut Coinmarketcap um 12,2 Prozent gefallen. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels ist sie mit 410 Mrd. US-Dollar kapitalisiert (bei einer gemeinsamen Marktkapitalisierung von 1,07 Billionen US-Dollar).

BTC/USD-Wochenchart (Bitstamp). Quelle: TradingView

Einige Analysten, zum Beispiel Charles Edwards, Gründer von Capriole Investments, sind aufgrund der Daten des “Ribbon of Complexity”-Indikators zu dem Schluss gekommen, dass die Zeit der Kapitulation der Bitcoin-Miner vorbei ist. Dies sei ein Kaufsignal, schrieb Edwards in seinem Tweet.

Laut der Krypto-Analysefirma Glassnode lassen Investoren, die Bitcoin im Jahr 2017 oder früher gekauft haben, ihre Coins im Moment nur laufen. Der prozentuale Anteil von BTC, der seit mindestens fünf Jahren unbewegt geblieben ist, erreichte am 18. August mit 24,351 Prozent ein neues Allzeithoch.

Dies ist ein gutes Signal dafür, dass die “Ausverkaufssaison” der Bitcoin-Miner, über die Cointelegraph bereits geschrieben hat, vorbei ist.

ETH verlor fast ein Fünftel seines Wertes

Unter den Top-10-Kryptowährungen von Coinmarketcap, die in der vergangenen Woche am stärksten gefallen sind, war Ether einer der Spitzenreiter. Die zweitgrößte Kryptowährung fiel am 20. August kurzzeitig auf 1,575 US-Dollar und verlor bis zu 17 Prozent ihres Wertes.

Während der Marktkorrektur scheiterte die potenzielle Proof of Work (PoW)-Fork von Ethereum ETHW an der Marke von 50 US-Dollar. Dies entspricht etwa 3 Prozent des Kurses des zugrundeliegenden Netzwerks.

ETH/USD-Wochenchart (Bitstamp). Quelle: TradingView

Anfang letzter Woche veröffentlichten die Entwickler hinter der potenziellen Abspaltung den Code, der die Entfernung von EIP-1559 mit der Verteilung von Coins an Miner beinhaltet. Die Community entdeckte bald einen schwerwiegenden Fehler darin, der alle Blöcke auf den Zustand vor der Hardfork London zurücksetzte. Ethermine, der größte Mining-Pool im Ethereum-Netzwerk, teilte mit, dass er keine der potenziellen PoW-basierten Forks unterstützen würde.

Das bevorstehende Update des Ethereum-Netzwerks bleibt ein wichtiges Thema in der Krypto-Community. Zum Beispiel plant die CME Group, Optionen auf ETH-Futures vor der Fusion zu lancieren, während die Experten von ConsenSys sagten, dass wirtschaftliche Veränderungen den Wert von ETH beeinflussen werden, sobald der Ethereum Merge aktiviert ist. 

Haftungsausschluss. Cointelegraph unterstützt keine Inhalte oder Produkte auf dieser Seite. Wir wollen ihnen zwar alle wichtigen Informationen geben, an die wir kommen können, aber Leser sollten selbst recherchieren, bevor sie handeln. Sie tragen die volle Verantwortung für ihre Entscheidungen. Dieser Artikel stellt keine Investment-Beratung dar.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here