Analysten erwarten” sechs Monate seitwärts”

0
39


Der Handel auf dem gesamten Kryptowährungsmarkt war am 5. Juli relativ gedämpft. Das Ökosystem ist immer noch dabei, die Auswirkungen der Situation um Three Arrows Capital und die Insolvenz von Voyager Digital zu verarbeiten. 

Daten von Cointelegraph Markets Pro und TradingView zeigen, dass der Bitcoin (BTC)-Kurs den ganzen Tag über um die Unterstützung bei 20.000 US-Dollar pendelte. Der Tiefststand lag bei 19.775 US-Dollar und das Tageshoch bei 20.480 US-Dollar, während das Handelsvolumen sich auf 25,48 Milliarden US-Dollar belief.

BTC/USDT 1-Tages-Chart. Quelle: TradingView

Was sagen Analysten als nächstes für Bitcoin voraus und welche Niveaus sollte man im Auge behalten?

Wiederholendes Wimpelmuster

Der Kryptoanalyst und Twitter-Nutzer Moustache wies auf ein auffälliges Muster auf dem Bitcoin-Chart vor den Pullbacks hin, die seit November 2021 auftreten. Er postete dazu den folgenden Chart, der die Ähnlichkeiten zwischen den einzelnen Rückgängen aufzeigt.

BTC/USD 1-Tages-Chart. Quelle: Twitter

Moustache erklärte dazu:

“$BTC ist jedes mal dem gleichen Muster gefolgt, aber jedes absteigende Dreieck ist kleiner und kleiner geworden? Ein weiterer Einbruch nach unten und das Ziel läge zwischen 14.000 und 16.000 US-Dollar.”

Der renommierte Marktanalyst Peter Brandt wies vor kurzem ebenfalls auf das sich wiederholende Wimpelmuster auf dem Bitcoin-Chart hin, machte jedoch keine Prognose, in welche Richtung sich der Kurs bewegen könnte, wenn die Formation sich vervollständigt.

Zahl der Adressen nimmt zu: Weiter kein Boden in Sicht

In letzter Zeit ist die Frage nach dem Boden bei Bitcoin auf Krypto-Twitter ein großes Thema.

Laut dem Kryptowährungsforschungsunternehmen Delphi Digital hat Bitcoin nun vier Wochen in Folge unter seinem 200-Wochen-Durchschnitt geschlossen. In der Vergangenheit habe das immer die “vorherigen Böden” signalisiert.

Bitcoin-Kursentwicklung seit Januar 2020. Quelle: Delphi Digital

Delphi Digital sprach auch darüber, ob Bitcoin-Händler mit einer schnellen Erholung rechnen sollten. “BTC liegt so lange wie noch nie zuvor unter seinem 200-Wochen-Durchschnitt”, wie es hieß. Außerdem liege “der wöchentliche Korrelationskoeffizient von Bitcoin weiterhin in umgekehrter Beziehung zum US-Dollar und dieser hat mit -0,77 ein 17-Monats-Tief erreicht”.

Der starke Dollar signalisiert, dass der Bitcoin-Kurs und andere Vermögenswerte weiter zu kämpfen haben werden. Delphi Digital hat allerdings eine positive Entwicklung hervorgehoben, die darauf hindeutet, dass die Akzeptanz von BTC weiter zunimmt.

Delphi Digital kommentierte:

“Während die Kurse weiter fallen, steigt die Zahl der BTC-Adressen, die BTC kaufen, weiter an. Die Anzahl der Adressen, die mindestens einen BTC halten, haben einen neuen Höchststand von 877.501 erreicht.”

Händler erwarten Rückgang für 2022

Der Marktanalyst und Twitter-Nutzer KALEO hat die Bitcoin-Kursentwicklung in der Vergangenheit betrachtet und versucht, daraus Schlüsse für die nächste Zeit zu ziehen. Er hat den folgenden Chart gepostet, auf dem man frühere Marktzyklen sieht.

BTC/USD 3-Tage-Chart. Quelle: Twitter

Kaleo kommentierte den Chart, auf dem eine mögliche Kursentwicklung aufgezeigt wird, und erklärte, der Markt könne auf absehbare Zeit weiter stagnieren und sei ein “Krebsmarkt, der sich über der logarithmischen HTF-Unterstützung befindet”.

Kaleo erklärte weiter:

“Am wahrscheinlichsten ist hier eine Etablierung einer Basisspanne zwischen 16.000 US-Dollar und 30.000 US-Dollar, die sich schließlich im Dezember auflösen wird, wenn der Kurs endlich über den Diagonalen HTF-Widerstand ausspricht.”

Die Gesamtmarktkapitalisierung aller Kryptowährungen liegt jetzt bei 916 Mrd. US-Dollar und der Marktanteil von Bitcoin liegt bei 42,5 Prozent.

Die Ansichten und Meinungen, die hier aufgeführt werden, sind ausschließlich die des Autoren und spiegeln nicht zwangsläufig auch die Ansichten von Cointelegraph.com wieder. Jedes Investment und jeder Handel gehen mit Risiken einher und Sie sollten gut recherchieren, bevor Sie eine Entscheidung treffen.

Melde dich bei unseren Sozialen Medien an, um nichts zu verpassen: Twitter und Telegram – aktuelle Nachrichten, Analysen, Expertenmeinungen und Interviews mit Fokus auf die DACH-Region.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here