Analyst prognostiziert vor Chinesischem Neujahr weiteren Verkaufsdruck auf Bitcoin

0
16


Am gestrigen 29. Januar ist Bitcoin (BTC) vorübergehend zurück bis auf 38.500 US-Dollar geklettert, ehe es für den Kurs wieder nach unten ging. Die marktführende Kryptowährung hatte dabei Schwierigkeiten, sich über 35.000 US-Dollar zu halten.

Der plötzliche Aufschwung wird in erster Linie auf das Einwirken von Elon Musk zurückgeführt, der in seinen Twitter-Status das Hashtag #Bitcoin aufgenommen hatte. Dem folgte ein kryptischer Tweet, in dem der Tesla-Chef davon sprach, dass „es unvermeidbar“ war. Allerdings ist unklar, worauf er sich damit genau bezieht. Während die scheinbare Fürsprache durch den „reichsten Mann der Welt“ bei den Bitcoin-Anlegern Euphorie auslöste, pushte dieser damit zugleich noch eine andere Kryptowährung.

So wurde auch der Dogecoin (DOGE) damit befeuert. Nachdem die „Scherz-Kryptowährung“ am 28. Januar bereits ein neues Rekordhoch von 0,078 US-Dollar erreicht hatte, ging es anschließend wieder um 41 % abwärts. Der Tweet von Musk hob den Kurs immerhin wieder zurück auf 0,045 US-Dollar, denn den prominenten Unternehmer und den „Meme-Coin“ verbindet eine ganz besondere „Freundschaft“.

Marktvisualisierung von Coin360

Eine Kryptobörse scheint derweil besonderen Gefallen an den Entwicklungen um den DOGE und das Reddit-Unterforum r/Wallstreetbets gefunden zu haben, denn die Krypto-Handelsplattform hat einen Index namens Wall Street Bets (WSB) ins Leben gerufen, der die Aktien von Nokia (NOK), BlackBerry (BB), AMC Theaters (AMC) und GameStop (GME) sowie das Edelmetall Silver (SLV) und die Kryptowährungen DOGE und FTX Token (FTT) abbildet.

Allerdings schaltet sich inzwischen auch die amerikanische Börsenaufsicht SEC in die Affäre um das Reddit-Forum ein. Allen voran die Handelsplattform Robinhood soll dabei im Fokus der Behörde stehen.

Bitcoin wehrt sich gegen die Miner

Trotz der enormen Volatilität von Bitcoin sind die institutionellen Investoren weiterhin zuversichtlich, was die weitere Kursentwicklung des Krypto-Marktführers angeht, was sich aus den Bitcoin-Futures der Optionsbörse CME ablesen lässt.

Selbst der steigende Verkaufsdruck durch Bitcoin-Miner, die derzeit ähnlich stark verkaufen wie im Juli 2019, als Bitcoin nicht weiter als 14.000 US-Dollar klettern konnte, kann die noch größere Nachfrage nicht abdecken. Im Gegensatz zu vorherigen Jahren beeinträchtigen massive Abverkäufe durch Krypto-Miner zurzeit nicht den langfristigen Bitcoin-Kurs, wie Daten von CryptoQuant zeigen.

Abverkauf der Bitcoin-Miner. Quelle: CryptoQuant

Lennard Neo, der Forschungsleiter von Stack Funds, geht davon aus, dass die Miner in den kommenden Tagen weiter verkaufen werden, da das Chinesische Neujahrsfest am 12. Februar begangen wird.

Dahingehend erklärt Neo:

„Im Vorfeld des Neujahrsfests verkaufen die Miner zunehmend ihre Positionen. Daraus können wir schlussfolgern, dass noch kein neuer Tiefstpreis erreicht wurde, an dem die Miner ihre Bitcoin lieber halten. Wir vermuten, dass die Volatilität in den nächsten Wochen deshalb anhalten wird.“

Das anhaltende Interesse durch institutionelle Investoren und das Aufkeimen von DeFi-Projekten, dies sind Kryptowährungen aus dem Bereich der Dezentralisierten Finanzdienstleistungen (DeFi), sind die treibenden Kräfte hinter den jüngsten Kursgewinnen von Bitcoin. Kurz vor dem Chinesischen Neujahrsfest hat sich dabei die 34.000 US-Dollar Marke als wichtiger Supprt herauskristallisiert, während sich bei 38.000 US-Dollar ein starker Widerstand befindet.

Am 29. Januar sind derweil Bitcoin-Futures im Wert von insgesamt 4,9 Mrd. US-Dollar ausgelaufen, was bisher jedoch keine nennenswerten Auswirkungen auf den Markt hatte. Vielmehr ist die Affäre um die Trading-Plattform Robinhood in den Vordergrund gerückt.

Die traditionellen Finanzmärkte sehen sich derweil neuem Verkaufsdruck ausgesetzt, der dem S&P 500 die schwächste Woche seit langem beschert hat. Dow Jones, NASDAQ und S&P 500 haben dementsprechend 2,03 %, 2,0 % und 1,93 % verloren.

Altcoins zeigen Stärke

Während Bitcoin um die 34.000 US-Dollar Marke kämpft, konnte der DOGE zwischenzeitlich in die Top-10 der Kryptowährungen vorstoßen. Doch auch andere Altcoins haben vom aktuellen Hype profitiert.

XRP und Stellar (XLM) konnten knapp 9 % in den letzten 24 Stunden zulegen, der Voyager Token (VGX) krönt sich derweil mit einem satten Plus von 70 % zum Tagessieger, wodurch dessen Kurs nun auf 1,77 US-Dollar liegt.

Bitcoin-Kursdiagramm. Quelle: Coin360

Die Gesamt-Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen beläuft sich momentan auf 1,01 Bio. US-Dollar, wovon 63,5 % Marktanteil auf Bitcoin entfallen.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here