Analyst hält 12.000 US-Dollar für möglich

0
64


Bitcoin (BTC) testete am 16. Juni das Niveau von 9.500 US-Dollar. Dem ging eine Erholung von Tiefständen seit drei Wochen voraus. Bitcoin ist dabei an bekannten Widerständen auf Hürden gestoßen. 

Kryptowährungsmarkt Tagesübersicht. Quelle: Coin360

BTC-Kurs peilt 9.500 US-Dollar an

Laut Daten von Cointelegraph Markets und CoinMarketCap ist das BTC/USD-Paar in den letzten 24 Stunden um 600 US-Dollar gestiegen und einen Höchststand bei 9.570 US-Dollar erreicht.

Am Dienstag stagnierte Bitcoin und 9.500 US-Dollar bot nur eine schwache Unterstützung. Das Paar lag bei Redaktionsschluss bei etwa 9.450 US-Dollar.

Bitcoin 1-Tages-Kurschart

Bitcoin 1-Tages-Kurschart. Quelle: CoinMarketCap

Wie Cointelegraph berichtete, hat die Entwicklung an der Börse weiterhin Auswirkungen auf den Bitcoin-Kurs. Am Montag sank der Coin kurzzeitig unter 9.000 US-Dollar. BTC erholte sich daraufhin zusammen mit einem Anstieg auf den Aktienmärkten.

Der Grund für den Einbruch und die anschließende Erholung waren Bedenken aufgrund des Coronavirus und eine Konjunkturpaketankündigung der US-Notenbank.

Nachdem die US-Zentralbank erklärt hatte, dass sie sich mehr in Anleihemärkte beteiligen wolle, kamen Gerüchte auf, dass die Regierung von Präsident Donald Trump einen Investitionsschub für die Infrastruktur in Höhe von 1 Bio. US-Dollar vorbereite. 

Was am Montag passierte, scheint dazu geführt zu haben, dass Bitcoin nach wie vor makroökonomischen Kräften ausgesetzt ist. Und das obwohl er sich weitgehend “entkoppelt” hatte, seit es zum Einbruch im März kam.

Bitcoin “wieder auf dem Weg” in Richtung 10.500 US-Dollar

Trotz der Volatilität begrüßte der Cointelegraph-Analst Michaël van de Poppe die Rückkehr von Bitcoin in den Bereich um 9.500 US-Dollar. 

“Und der #Bitcoin-Kurs ist wieder im Bereich und wieder auf dem Weg zu einem Ausbruch über 10.500 US-Dollar in Richtung 12.000 US-Dollar”, wie er auf Twitter zusammenfasste

In einem Gespräch mit Forbes am Montag erklärte van de Poppe unterdessen, dass Bitcoin “relativ schnell wieder über 9.300 US-Dollar klettern” müsse, um einen Schwungverlust zu verhindern.

8.600 US-Dollar sind ein “entscheidender Punkt”, fügte er hinzu. Wird dieses Niveau nicht gehalten, würde das zu einem Test des gleitenden 200-Tages-Durchschnitts führen, der derzeit bei knapp über 8.000 US-Dollar liegt. Auch ein Rückgang auf bis zu 6.000 US-Dollar wäre dann möglich.

Andere äußerten sich ähnlich vorsichtig Unter diesen ist auch der Analyst filbfilb, der letzte Woche warnte, dass 10.000 US-Dollar wahrscheinlich weiterhin nicht erreicht werden würden. Stattdessen sollte man eher die Niveaus um 8.000 US-Dollar im Auge behalten, wie er erklärte.

Der jüngste wöchentliche Markt-Newsletter von Cointelegraph gibt Einblicke in die Faktoren, die den Bitcoin-Kurs in der kommenden Woche beeinflussen könnten.

Behalten Sie hier die wichtigsten Kryptomärkte in Echtzeit im Auge.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here