Alternative zu Google Suche geplant

0
65



Der auf Privatsphäre fokussierte Browser Brave kommt seinem Ziel, eine datengeschützte Suchmaschine anzubieten, immer näher. 

Brave gab am Mittwoch bekannt, der Browser-Anbieter habe das Unternehmen Tailcat übernommen. Das ist eine offene Suchmaschine, die von einer Gruppe entwickelt wurde, die früher bei Cliqz an datengeschützter Suche und an Browserprodukten gearbeitet hat. Das Unternehmen Cliqz, das mehrheitlich Hubert Burda Media gehörte, beendete im Mai 2020 seine Arbeit an Browser- und Suchtechnologien.

Laut der Ankündigung wird Tailcat als Grundlage für den geplanten Dienst namens Brave Search fungieren. Dieser wird eine eingebaute Suchmaschine, die privates und transparentes Surfen im Web ermöglichen soll.

Der CEO und Mitbegründer von Brave Brendan Eich sagte gegenüber Cointelegraph, dass das Unternehmen die Einführung von Brave Search bis zum Sommer 2021 erwartet. “Brave arbeitet jetzt daran, diese Technologie zu integrieren und sie als Brave Search für alle anzubieten. Zunächst über einen frühen Zugang für Tester und dann bis zum Sommer für die Allgemeinheit”, so Eich.

Der Brave-Browser setzt derzeit auf große externe Suchmaschinen und bietet dem Benutzer die Wahl zwischen den datenschutzfreundlichen Suchmaschinen DuckDuckGo und Startpage sowie anderen Mainstream-Tools wie Google Suche. Laut Brave werden “fast alle heutigen Suchmaschinen entweder von Big-Tech-Unternehmen gebaut oder greifen auf deren Ergebnisse zurück.”

Im Gegensatz dazu baut Tailcat auf einem völlig unabhängigen Index auf und sammelt weder IP-Adressen noch persönliche Daten, um die Suchergebnisse zu verbessern. Eich gab an, dass die Tailcat-Entwickler “die letzten sieben Jahre an einer datenschutzfreundlichen Suche gearbeitet haben, während sie bei Cliqz waren und dann nach der Schließung von Cliqz an dem Tailcat-Projekt”.

Kurz zuvor hatte Brave einen wichtigen Meilenstein in seiner Browser-Akzeptanz verzeichnet und konnte seine aktive Nutzerzahl von 11 Millionen auf über 26 Millionen monatliche Nutzer verdoppeln. Ende Februar veröffentlichte Brave seine “BAT-Roadmap 2.0”. Darin kündigte das Unternehmen an, den Nutzen seines Basic Attention Token (BAT) für Suchmaschinen zu untersuchen. Im Rahmen der Roadmap arbeitet das Unternehmen auch an einem DEX-Aggregator und einer NFT-Funktion.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here