Abbau der Zweiklassengesellschaft ist Sprungbrett für Blockchain

0
32


Sheila Warren, die Blockchain-Beauftragte des Weltwirtschaftsforums, ist der Überzeugung, dass Menschen, die vom traditionellen Finanzsystem ausgeschlossen werden oder sich diesem abgewendet haben, die treibende Kraft für die Massentauglichkeit der Technologie sein werden.

Die entsprechenden Aussagen machte Warren am 8. Juli im Rahmen der Unitize Online-Konferenz im Gespräch mit Moderatorin Shira Frank. Demnach kann die Überwindung der digitalen Zweiklassengesellschaft, das Sprungbrett sein, um die Blockchain-Technologie in den Mainstream zu hieven.

Screenshot aus der Online-Konferenz Unitize

Wie Warren meint, leisten einflussreiche Finanzinstitute zurzeit keinen gesamtgesellschaftlichen Beitrag, von dem alle profitieren, sondern lediglich eine kleine Gruppe. In diesem Zusammenhang weist sie darauf hin, dass Vertreter der Blockchain-Branche ihr gegenüber geschätzt haben, dass 20 % der Weltbevölkerung wahrscheinlich niemals eine Digitalwährung nutzen werden. In diesen 20 % bzw. auch in Teilen der verbleibenden 80 % sieht Warren den Schlüssel, um die Blockchain-Technologie massentauglich zu machen.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here