900 Mio. US-Dollar – NFT-Markt läuft dank CryptoPunks zur „Rekordhitze“ auf

0
12


Im Gegensatz zum deutschen Wetter beweist sich der August auf dem NFT-Markt als „heißester“ Monat des Jahres, denn allein in den letzten 30 Tagen wurden knapp 900 Mio.US-Dollar in Non-Fungible Tokens (NFTs) investiert.

Wie die Daten des Krypto-Informationsportals Nonfungible zeigen, wurden in den letzten 30 Tagen insgesamt 896 Mio. US-Dollar für „Krypto-Sammelgegenstände“ ausgegeben. Bei diesem Tempo ist es wahrscheinlich, dass bis zum Monatsende noch die 900 Mio. US-Dollar Marke geknackt wird.

So oder so ist bereits ein neuer Rekord erreicht, der die alte Bestmarke aus dem Mai, als 255 Mio. US-Dollar erzielt wurden, mehr als verdreifacht und damit deutlich in den Schatten gestellt hat. Die treibenden Kräfte hinter dem aktuellen Hype sind allen voran die beiden NFT-Projekte CryptoPunks und Axie Infinity.

NFT-Verkäufe in den letzten 30 Tagen. Quelle: Nonfungible.com

Laut CryptoSlam hat allein CryptoPunk im August einen Wert von 397 Mio. US-Dollar eingefahren. Kein Wunder, denn der durchschnittliche Preis für einen Pixel-Punk liegt bei sagenhaften 214.000 US-Dollar. Einer der teuersten Punks ist Nummer 7523, der im Juni für atemberaubende 11,5 Mio. US-Dollar beim Auktionshaus Sotheby’s versteigert worden ist.

Selbst der große Zahlungsdienstleister Visa hat in dieser Woche einen eigenen CryptoPunk für 49,5 Ether (ETH) bzw. knapp 150.000 US-Dollar ersteigert. Cuy Sheffield, der Abteilungsleiter für Krypto bei Visa, erklärt in diesem Zusammenhang:

„Mit dem Kauf eines CryptoPunks springen wir jetzt auch ins kalte Wasser. Dies ist erst der Anfang für uns in dieser Branche.“

Wie das chinesische Branchenportal Wu Blockchain berichtet, kaufen besonders chinesische Investoren die CryptoPunks im Eiltempo auf. So hat zum Beispiel Cai Wensheng, der Gründer von Meitu, für CryptoPunk 8236 satte 125 ETH bzw. 387.000 US-Dollar bezahlt.

Meitu ist ohnehin eines der ersten großen, börsennotierten Unternehmen in China, das voll auf Kryptowährungen setzt. So hat die Firma Anfang des Jahres knapp 100 Mio. US-Dollar in Ether und Bitcoin (BTC) investiert.

Darüber hinaus sorgen NFTs dafür, dass das Blockchain-Projekt Tezos (XTZ) immer mehr Aufmerksamkeit bekommt. Ein Blog hatte jüngst erklärt, dass das Netzwerk angesichts geringer Transaktionskosten und dem weitaus energieeffizienteren Proof-of-Stake (PoS) Konsensverfahren besonders für umweltfreundliche Künstler attraktiv ist.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here