5 Dinge über Bitcoin diese Woche

0
34


Bitcoin (BTC) hat diese Woche nur etwa 500 US-Dollar unter 10.000 US-Dollar begonnen. Aber die plötzliche Volatilität bleibt weiter bestehen. Worauf sollte man in den kommenden Tagen achten?

Cointelegraph präsentiert eine wöchentliche Zusammenfassung der wichtigsten Faktoren, die die Kursentwicklung des BTC/USD-Paares in dieser Woche beeinflussen werden. 

Aktien steigen: Trader weiter argwöhnisch

Die Makromärkte dürften trotz des Chaos in den Vereinigten Staaten weiterhin einen Aufwärtstrend verzeichnen. 

Der S&P 500 war am Montag im Vorhandel solide. Das wurde von der interessanten Kombination aus Wiedereröffnung der US-Wirtschaft und den anhaltenden Massenprotesten im ganzen Land noch weiter gefördert. 

Bitcoin wuchs, als die Proteste Ende letzten Monats begannen. Aber er hat sich allgemein vom traditionellen Markt seit dem Einbruch bei beiden Mitte März abgekoppelt.

Öl ist ebenfalls im Zuge dieses Enthusiasmus gestiegen, nachdem sich die OPEC+-Mitglieder auf die Verlängerung einer Förderkürzung geeinigt hatten. 

Bitcoin-Befürworter haben darauf hingewiesen, dass sich die Aktienmärkte scheinbar von den Coronavirus-Maßnahmen “erholen”. Insbesondere Max Keiser hat wiederholt davor gewarnt, dass Zentralbanken, die Anleihen aufkaufen, einen Scheinwettbewerb schaffen und die Integrität der Märkte untergraben.

Schwierigkeit und Hashrate führen zu stärkeren BTC

Die Fundamentaldaten von Bitcoin sind nach der zweiten Schwierigkeitsanpassung weiter im Aufwärtstrend. 

Sowohl die Schwierigkeitsrate als auch die Hashrate haben sich im Vergleich zur letzten Woche verbessert. Die Hashrate bewegt sich um etwa 111 EH/s. Das ist ein Plus um 4 Prozent seit Freitag.

Wie Cointelegraph berichtete, wurde die Schwierigkeit innerhalb einer Woche drei Mal nach unten korrigiert. Am Montag beläuft sich die Prognose auf nur noch minus 0,7 Prozent.

Diese Reduzierung ist ein weiteres Zeichen dafür, dass Bitcoin “für sich selbst sorgt”, wie es mit den Schwierigkeitsanpassungen vorgesehen ist. Die Beteiligung der Miner wird damit gefördert und die durchschnittlichen Blockzeiten stabilisieren sich.

Neben der Schwierigkeit haben auch andere Daten im Zusammenhang mit dem Mining Ähnlichkeiten mit dem Tiefpunkt des Bärenmarkts bei Bitcoin im Dezember 2018 aufgewiesen. 

Bitcoin-Hashrate 7-Tage-Durchschnittschart über 1 Monat. Quelle: Blockchain

Futures-Lücken bleiben aus

Eine geringe Kursänderung über das Wochenende bedeutet, dass eine plötzliche Verschiebung zur Schließung von Lücken auf den Bitcoin-Futures-Märkten nicht stattfindet.

Wie bereits erwähnt, neigt das BTC/USD-Paar dazu, die entstandene Lücke zu “füllen”, wenn die Bitcoin-Futures-Märkte eine neue Woche auf einem anderen Niveau im Vergleich zur vorherigen Woche beginnen.

Im Mai wurde die größte derartige Lücke in der Geschichte innerhalb weniger Tage gefüllt. An diesem Wochenende gab es allerdings keine nennenswerte Volatilität.

CME Bitcoin Futures-Chart mit großer Lücke

CME Bitcoin Futures-Chart mit großer Lücke. Quelle: TradingView

Wenig Hoffnung auf einen 10.000 US-Dollar-Ausbruch

Trotz des Aufenthalts im 9.000-US-Dollar-Bereich glauben Analysten von Cointelegraph, dass Bitcoin so bald nicht wieder über 10.000 US-Dollar steigen wird. 

In einem Marktbericht vom Freitag warnte filbfilb davor, dass die kurzfristigen Charts noch nicht bullisch seien, während die CME-Futures-Volumen klar eine bärische Stimmung signalisieren. 

Die Erwartungen auf dem Markt hinsichtlich eines entscheidenden Anstiegs über 10.000 US-Dollar hätten sich in diesem Jahr nicht erfüllt. 

Für die Zukunft sei es wahrscheinlich, dass niedrigere Niveaus, insbesondere um 8.100 US-Dollar, in den kommenden Monaten zu beobachten seien. 

Trader-Stimmung geht auf “neutral” über

Die Marktstimmung beruhigt sich weiter, wie ein spezieller Indikator der Bedingungen zeigt.

Am Montag verblieb der Crypto Fear & Greed Index auf “neutral” und zeigte sich nicht mehr so volatil, wie zuvor.

Fear & Greed zeigt an, wie übermäßig bullisch oder bärisch der Markt ist. Damit werden Kaufgelegenheiten signalisiert oder eine Korrektur angekündigt. 

Mit 53/100 liegt der Index derzeit in der Mitte, nachdem er zuvor eine sehr lange Zeit in der “Angst”-Zone verbracht hat. 

Crypto Fear & Greed Index 3-Monats-Chart

Crypto Fear & Greed Index 3-Monats-Chart. Quelle: Alternative.me


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here