3AC- und Coinflex-Gründer wollen gemeinsam 25 Mio. US-Dollar aufbringen: Neue Kryptobörse geplant

0
46



Die Gründer des Krypto-Hedgefonds Three Arrows Capital (3AC) Su Zhu und Kyle Davies sollen Geld aufbringen wollen, um eine neue Kryptowährungsbörse in Partnerschaft mit den Coinflex-Mitbegründern Mark Lamb und Sudhu Arumugam aufzubauen. Offenbar wollen sie 25 Millionen US-Dollar aufbringen. 

Die vorgeschlagenen neue Börse soll GTX heißen, wie es in der Präsentation heißt. Insbesondere sollen hierbei Ansprüche gegenüber insolventen Firmen im Fokus stehen. “FTX-Nutzer verkaufen ihre Ansprüche für rund 10 Prozent des Wertes, damit sie sofort an Geld herankommen oder warten über 10 Jahre, bis sie Geld aus der Insolvenz erhalten”, so die Präsentation. In der Präsentation nur versprochen, den Markt für Ansprüche zu knacken:

“Unser Rechtsteam will die Ansprüche verschlanken und automatisieren, die auf GTX kommen und die Börse damit zum führenden Marktplatz für Ansprüche gegenüber FTX und anderen insolventen Firmen machen.”

Anders als andere Betreiber auf dem Markt für Ansprüche dürfen Kunden bei GTX ihre Ansprüche auch als Sicherheit beim Handel hinterlegen. Die geplante Börse soll außerdem die “Machtlücke, die FTX hinterlassen hat, füllen” und auch in regulierte Märkte, wie etwa dem Aktienmarkt, expandieren. 

Die Kryptowährungsbörse Coinflex hat im Juni die Auszahlungen ausgesetzt, diese dann den Monat darauf aber teilweise wieder aufgenommen.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here