150 US-Dollar im April möglich

0
31


Solana (SOL) kletterte über einen wichtigen Widerstand, an dem alle Erholungen im Zuge der Korrektur von November 2021 bis März 2022 mehrfach gescheitert sind. Das weckte unter Tradern die Hoffnung auf weitere Anstiege im April.

Solana macht wichtigen Widerstand zu Unterstützung

Der SOL-Kurs hat nach dem erneuten Test seiner mehrmonatigen, nach unten tendierenden Trendlinie in letzter Zeit extreme Rückgänge verzeichnet.

So ist SOL/USD etwa zwei Monate nach dem Retracement von diesem Widerstand im Dezember 2021 um 60 Prozent gefallen. Ähnlich war es dann im November 2021, als das Paar nach einem Retracement durch einen Ausverkauf in der Nähe der Trendlinie um über 40 Prozent gefallen ist.

SOL/USD Tages-Kurschart. Quelle: TradingView

Doch Solana verwandelte den Widerstand an der Trendlinie in eine Unterstützung (S/R-Flip), nachdem er diesen am 30. März überwunden hatte. Hinzu kam ein Anstieg des Handelsvolumens, der signalisierte, dass Trader von dem Ausbruch überzeugt sind. Der SOL-Kurs kletterte um 25 Prozent auf 135 US-Dollar, womit der psychologisch wichtige Widerstand von 150 US-Dollar in Reichweite rückte.

Warum ist SOL (technisch gesehen) bullisch?

Aus technischer Sicht fiel der Ausbruch von SOL über den Widerstand der fallenden Trendlinie mit einer bullischen Überkreuzung der beiden wichtigsten gleitenden Durchschnitte zusammen, nämlich des 20-Tage-EMA (grüne Welle) und des 50-Tage-EMA (rote Welle).

Diese Konstellation wird auch als goldenes Kreuz bezeichnet und kommt vor, wenn der kurzfristige gleitende Durchschnitt eines Vermögenswerts über seinen langfristigen gleitenden Durchschnitt klettert. Traditionelle Analysten betrachten diese Überkreuzung als Kaufsignal.

SOL/USD-Tages-Chart mit “Goldenem Kreuz”. Quelle: TradingView

Eine solche Überkreuzung könnte im August 2020 dazu beigetragen haben, dass der Kurs von SOL um über 650 Prozent auf über 267 US-Dollar gestiegen ist. Daneben fanden sich allerdings auch andere fundamentale und technische Katalysatoren. Daher steigt mit dem goldenen Kreuz die Wahrscheinlichkeit, dass SOL seinen Aufwärtstrend fortsetzt und über den Widerstand der fallenden Trendlinie ausbricht.

RSI-Divergenz

Die positiven Aussichten werden noch weiter bestärkt, wenn man einem technischen Fraktal Glauben schenken darf, auf das von Delphi Digital hingewiesen wurde.

Das Kryptoforschungsunternehmen hat eine Korrelation zwischen dem SOL-Kurs und der Kombination seiner beiden technischen Indikatoren, nämlich dem S/R-Flip und der RSI-Divergenz, festgestellt.

Als der RSI von Solana zum ersten Mal nach einem starken Kursanstieg, der auch zum Ausbruch über die nach unten tendierende Trendlinie führte, über die Marke von 70 (“überkauft”) sprang, hat SOL seine Rallye fortgesetzt, obwohl sich der RSI weiter unten konsolidierte oder stagnierte.

Solana Tages-Chart mit S/R-Flip und RSI-Divergenz. Quelle: Delphi Digital

Der RSI von SOL ist etwa um 378 Prozent gestiegen, nachdem er im August 2021 zum ersten Mal über 70 geklettert ist. Ganz ähnlich fiel auch der überkaufte RSI zwischen Mai und Juni 2021 mit einem Anstieg um 268 Prozent bei Solana zusammen. Die Fraktale ähneln sich nun, wenn man die kürzliche SOL-Entwicklung betrachtet, so Delphi Digital.

In diesem Zusammenhang: Opera integriert Bitcoin, Solana, Polygon und fünf weitere Blockchains

Daher könnte SOL/USD seinen Aufwärtstrend fortsetzen, wenn man die Fibonacci-Retracement-Niveaus zwischen dem Hoch bei 261 US-Dollar und dem Tief bei 77,50 US-Dollar betrachtet. Hier wird ein vorläufiges Ziel zwischen 147 US-Dollar und 150 US-Dollar signalisiert.

SOL/USD Tages-Kurschart. Quelle: TradingView

Ein Rückgang nach oder vor dem Test der Spanne zwischen 147 US-Dollar und 150 US-Dollar könnte dazu führen, dass SOL erneut das Niveau um 120 US-Dollar als Zwischenunterstützung testet. Dabei wäre auch ein Rückgang in Richtung des 20- und 50-Tages-EMA möglich.

Die Ansichten und Meinungen, die hier aufgeführt werden, sind ausschließlich die des Autoren und spiegeln nicht zwangsläufig auch die Ansichten von Cointelegraph.com wider. Jedes Investment und jeder Handel bringen Risiken mit sich und man sollte gut recherchieren, bevor man eine Entscheidung trifft.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here