14.000 US-Dollar wichtig für Bullenlauf

0
101


David Puell, ein On-Chain-Analyst, sprach am 16. August über mehrere wichtige Daten, die er aus dem vergangenen 4-Jahres-Zyklus von Bitcoin (BTC) zog. Aus den Daten geht hervor, dass die Marke von 14.000 US-Dollar aufgrund von Wal-Clustern ein entscheidender Punkt für Bitcoin ist.

Laut Puell zeigen Wal-Cluster, dass viele große Käufer im Bereich zwischen 9.000 US-Dollar und 12.000 US-Dollar gekauft haben. Wale, die bei 9.000 US-Dollar gekauft haben, erzielten relativ hohe Gewinne. Diejenigen, die bei dem Anstieg gekauft haben, sind an der Gewinnschwelle.

Die Cluster könnten zu einer volatilen Kursentwicklung führen, bei der Käufer und Verkäufer aggressiv versuchen, über die Spanne zwischen 12.000 US-Dollar und 14.000 US-Dollar auszubrechen. .

Wal-Cluster auf Bitcoin-Wochenchart. Quelle: David Puell

Ist also eine Korrektur wahrscheinlich oder geht die Bitcoin-Rallye weiter?

Die Daten deuten auf einen Rückgang und auch auf eine Fortsetzung hin. Wenn Wale bei 9.000 US-Dollar und 12.000 US-Dollar gekauft haben, haben sie einen sehr guten Grund dafür, im Bereich zwischen 12.000 und 14.000 US-Dollar zu verkaufen. Sie haben einige Gewinne erzielt und/oder befinden sich nach Monaten der Stagnation an der Gewinnschwelle.

Wenn die Wale Gewinne machen und die Gewinnschwelle erreichen, wollen sie allerdings möglicherweise, dass die Rallye weitergeht. Puell sagte, er erwarte, dass es nach einem BTC-Anstieg auf 12.000 oder 14.000 US-Dollar eine Akkumulationsphase im Bereich um 10.000 US-Dollar geben werde. Er sagte:

“Endlich bestätigt ein unverbrauchtes Wal-Cluster ein Ringen. Es gibt dabei zwei Akteure: Spitzenkäufer zwischen 12.000 und 14.000 US-Dollar, die ihre Gewinnschwellen erreichen, und aktuelle Käufer, die nach dem ersten höheren Hoch seit über einem Jahr aktiv sind. Wenn es eine Korrektur gibt, wird das höchstwahrscheinlich zu einem weiteren großen Reakkumulations-Cluster im Bereich um 10.000 US-Dollar führen (wie vom Volumenprofil zuvor erwartet). Wenn es einen Ausbruch gibt… Genießen Sie die Fahrt.”

Der aktuelle Bitcoin-Markt ist im Vergleich zu früheren Zyklen einzigartig. Puell sagte, dass Bitcoin aufgrund von Makrofaktoren, darunter auch die Pandemie, eine beispiellose Kursentwicklung durchlebt habe.

Am 13. März etwa fiel der Bitcoin-Kurs an der BitMEX am 13. März über Nacht auf bis zu 3.596 US-Dollar. Die ungewöhnliche Kursentwicklung, die Bitcoin im Laufe des Jahres 2020 aufgrund unerwarteter externer Faktoren verzeichnete, erhöhen die Chance auf einen ungewöhnlichen Kurszyklus. Puell erklärte:

“Wenn wir nur anderthalb Jahre zurückblicken, hatten wir einige der interessantesten Marktstrukturen in den Bitcoin-Zyklen. Es gab mehrere Versuche, einen “typischen” bullischen Trend zu erreichen. Dazu hat auch die Erwartung nach der Halbierung beigetragen. Aber die Preisfindung wurde von zwei Unglücken behindert: PlusToken und COVID-19.”

Einige wichtige Faktoren

Kurz- bis mittelfristig gibt es mehrere Faktoren, die einen Einfluss auf die Kursentwicklung von Bitcoin haben könnten.

In den letzten Monaten verzeichnete Bitcoin eine gewisse Korrelation mit Gold. Möglicherweise aufgrund der Unsicherheit auf den globalen Märkten. Diese zwang Investoren dazu, alternative Wertspeicher in Betracht zu ziehen. Die Niedrigzinspolitik der Zentralbanken auf der ganzen Welt und die rasch wachsende Geldumlaufmenge werden sich wahrscheinlich auch positiv auf den Bitcoin-Kurs auswirken, wie viele Analysten glauben.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here